Immer mehr Gewalt gegen Waldschützer in Brasilien

Immer mehr Gewalt gegen Waldschützer in Brasilien

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch prangert die Gewalt gegen Waldschützer in Brasilien an. In einem Bericht hat die Organisation 28 Morde aus den letzten Jahren dokumentiert. Dies sei aber nur ein kleiner Ausschnitt der Gewalt. Die Menschen seien umgebracht worden, weil sie den Interessen der Holzfäller im Weg gestanden hätten. Unter den Opfern sind neben Umweltschützern und Stammesführern indigener Völker auch Polizisten. Ernsthafte Ermittlungen habe es aber kaum gegeben. Die Gewalt gegen Waldschützer sei bereits vor Präsident Jair Bolsonaro ein Problem gewesen, habe sich durch seine Haltung aber noch verschlimmert.

STAND