Huawei-Finanzchefin in Kanada verhaftet

Die Finanzchefin des chinesischen Smartphone-Herstellers Huawei ist im kanadischen Vancouver festgenommen worden. Die USA wollten, dass Meng Wanzhou ausgeliefert werde, sagte ein Sprecher des kanadischen Justizministeriums. Nach amerikanischen Medienberichten wird ihr vorgeworfen, das US-Handelsembargo gegen den Iran verletzt zu haben. China protestierte gegen die Festnahme und forderte, Meng sofort freizulassen. Der Huawei-Konzern hat in diesem Jahr Apple überholt und ist jetzt zweitgrößter Handyhersteller der Welt hinter Samsung.

STAND