Forscher kündigen Impfstoff gegen Katzen-Allergie an

Eine schweizer Forschergruppe hat nach eigenen Angaben einen Impfstoff gegen Katzen-Allergie entwickelt. Er soll in etwa drei Jahren auf den Markt kommen. Der Immunologe Martin Bachmann sagte im Deutschlandfunk, geimpft würden nicht Menschen, sondern die Katzen. Die Impfung bewirke, dass ein körpereigenes Allergen vom Immunsystem des Tieres bekämpft würde. Es ist u.a. im Speichel der Katzen enthalten und kann durch das Fellputzen bei Menschen Allergien auslösen. Nachteile für die Katzen gibt es nach Angaben der Forscher nicht.

STAND