Die EU-Gurkenverordnung wurde abgeschafft (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Fakten-Check Ist die EU weltfremd?

Die Gurkenkrümmungsverordnung, die Ölkännchen-Richtlinie - es gibt seltsame Geschichten, mit denen uns Brüssel das Leben schwer macht. Aber mal ernsthaft: Fühlt sich tatsächlich irgendwer gegängelt?

Es kommt wie immer auf die persönliche Situation und Lebenseinstellung an. Wer für einen Autobauer arbeitet wird die Klimavorgaben der EU womöglich anders sehen als ein Umweltschützer.

Die Wahrheit liegt eben meistens im Auge des Betrachters. Das gilt für die Datenschutzgrundverordnung genauso wie für die Urheberrechte im Internet. Oder für das Verbot der energiefressenden Glühbirnen.

Stoiber war Anti-Bürokratie-Beauftragter der EU

Dass es heute sehr viel weniger überflüssige Vorschriften gibt ist auch dem früheren bayrischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber zu verdanken. Er hat acht Jahre lang als ehrenamtlicher Anti-Bürokratie-Beauftragter der EU gearbeitet und dafür gesorgt, dass eine Menge unsinniger Regelungen abgeschafft wurden.

Gurkennorm wurde 2009 wieder abgeschafft

Übrigens: Die Gurkenverordnung hatten deutsche Beamte erfunden, weil sich gerade Gurken besser stapeln und transportieren lassen. Was Supermärkte, Spediteure und Bauern ziemlich gut fanden und deshalb traurig waren, dass die Gurkennorm 2009 wieder abgeschafft wurde.  

Dauer
AUTOR/IN
STAND
ONLINEFASSUNG