Deutschland nimmt Migranten von "Alan Kurdi" auf

Deutschland nimmt Migranten des Rettungsschiffes "Alan Kurdi" auf. Das hat das Bundesinnenministerium auf Anfrage bestätigt. Um wie viele Menschen es geht, ist unklar. Insgesamt waren 13 Migranten an Bord der "Alan Kurdi". Gestern hatte ein Sprecher der deutschen Hilfsorganisation "Sea-Eye" angekündigt, dass das Rettungsschiff nun eine dreiwöchige Pause mache. Es soll in Spanien repariert werden.

STAND