Deutsche Rüstungsexporte sind gesunken

Die Exporte deutscher Rüstungsunternehmen sind das dritte Jahr in Folge zurückgegangen. In diesem Jahr lag ihr Wert bisher rund eineinhalb Milliarden Euro unter dem des vergangenen Jahres, teilte das Bundeswirtschaftsministerium mit. Größter Kunde war laut einer Anfrage der Grünen in diesem Jahr Algerien. Auf Platz vier landete Saudi-Arabien. Die Bundesregierung hat nach dem Tod des regierungskritischen saudischen Journalisten Jamal Kashoggi Rüstungslieferungen dorthin verboten. Der Verband der Rüstungsunternehmen wirft ihr daher mangelnde Verbindlichkeit der Exportregeln vor und schließt eine Schadenersatzklage nicht aus.

STAND