Bürgerkrieg im Jemen UNO sieht Jemen am Rande des Abgrunds

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, António Guterres, fordert ein Ende der Gewalt im Jemen.

"Wenn nicht schnell gehandelt wird, sind bis zu 14 Millionen Menschen, also die Hälfte der Bevölkerung, im kommenden Monat in Gefahr", so Guterres. Das Bürgerkriegsland stehe "am Rand des Abgrunds".

Seit 2014 herrscht im Jemen Krieg zwischen schiitischen Huthi-Rebellen und den Truppen des Präsidenten Abd Rabbo Mansur Hadi. Diese werden vom sunnitischen Saudi-Arabien und anderen arabischen Staaten unterstützt.

Nach Angaben der UNO wurden in dem Konflikt bereits rund 10.000 Menschen getötet, unter ihnen tausende Zivilisten. Es handele sich um die bis dato schwerste humanitäre Krise weltweit.

ONLINEFASSUNG
STAND