Britische Arbeitsministerin Rudd tritt zurück

Aus Protest gegen den Brexit-Kurs von Premierminister Boris Johnson ist die britische Arbeitsministerin Amber Rudd zurückgetreten. Sie glaube nicht mehr daran, dass ein geregelter EU-Austritt das Hauptziel der Regierung sei, schrieb Rudd in einem Brief an Johnson. Sie kritisiert darin auch den Ausschluss von 21 konservativen Abgeordneten aus der Fraktion. Rudd bezeichnet diese Entscheidung Johnsons als "politischen Vandalismus".

STAND