Briefe sollen deutlich teurer werden

Das Briefporto soll statt im April offenbar erst im Sommer erhöht werden - dann aber möglicherweise stärker als bisher erwartet. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtet über einen Entwurf aus dem Bundeswirtschaftsministerium zur Änderung einer entsprechenden Verordnung. Durch die neuen Vorgaben könnte das Porto demnach für einen Standardbrief von 70 auf bis zu 90 Cent steigen. Bisher waren 80 Cent im Gespräch. Die Post verweist auf steigende Kosten. Außerdem würden immer weniger Briefe verschickt.

STAND