Blitze zucken während eines Gewitters in Stuttgart am abendlichen Himmel (Foto: picture-alliance / dpa, Christoph Schmidt)

Bilanz: Unwetterschäden bis 2016 Diese Landkreise hat es am stärksten getroffen

Sturm, Hagel, Starkregen und Überschwemmungen haben in den Jahren 2002 bis 2016 hohe finanzielle Schäden angerichtet - auch in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

Bundesweit liegen die Schäden für Versicherer bei durchschnittlich 1.600 Euro pro Gebäude. Das geht aus einer Untersuchung des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft hervor.

Im bundesweiten Vergleich war der finanzielle Schaden in Bayern und Sachsen am höchsten. Vor allem den Landkreis Deggendorf in Bayern hat es schwer getroffen. Im Schnitt entstand dort ein Schaden von 13.200 Euro.

Gebäudeschäden durch Unwetter im Südwesten

In Baden-Württemberg war der Landkreis Reutlingen in den letzten 15 Jahren am stärksten betroffen. In Rheinland-Pfalz gab es die höchsten Schäden im Landkreis Bernkastel-Wittlich.

Mehr zum Thema:

STAND