Ursula von der Leyen Bewerbungsrede EU-Kommission Europaparlament (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Marijan Murat/dpa)

Bewerbungsrede zur Kommissionspräsidentin Von der Leyen im Europaparlament: "Lang lebe Europa"

Ursula von der Leyen hat vor dem Europaparlament ihre Bewerbungsrede für das Amt der EU-Kommissionspräsidentin gehalten. Sie sprach auf Französisch, Deutsch und Englisch.

In ihrer Bewerbungsrede machte Ursula von der Leyen (CDU) einige Versprechen, die sie als Kommissionspräsidentin erreichen will, darunter ein klimaneutraler europäischer Kontinent bis 2050 und ein entsprechendes Investmentprogramm fürs Klima.

Außerdem strebt von der Leyen eine Reform des Dublin-Abkommens zur Verteilung von Flüchtlingen an. Zur Diskussion um Seenotrettung im Mittelmeer sagte sie: "Auf See gibt es die Pflicht, menschliches Leben zu retten". Die EU müsse retten, aber zugleich gegen illegale Schlepperbanden vorgehen.

Einen Ausschnitt der Rede von der Leyens hören Sie im Audio:

"Lang lebe Europa"

Von der Leyen präsentierte sich als überzeugte Europäerin und erinnerte daran, dass sie selbst in Brüssel geboren wurde und ihr Vater in der Europa-Politik eine Rolle gespielt habe. "Wer Europa spalten und schwächen will, findet in mir eine erbitterte Gegnerin." Mit "Lang lebe Europa" auf Französisch, Englisch und Deutsch beendete sie ihre Rede.

Ob sie mit ihrer Bewerbung Erfolg hat, ist offen. Die Grünen lehnen sie ab, die Sozialdemokraten sind gespalten, die deutschen SPD-Abgeordneten im EU-Parlament wollen sie nach wie vor nicht unterstützen. Stimmen holen könnte sie bei den Liberalen und rechten Parteien. Die geheime Abstimmung beginnt um 18:00 Uhr.

REDAKTION
STAND