Obacht! Das Landesamt für Steuern warnt vor Phishing-Mails, die eine Weitergabe von Kontodaten einfordern   (Foto: picture-alliance / dpa)

Warnung des Landesamts Betrügerische E-Mails für Steuererstattung in Umlauf

Das Landesamt für Steuern warnt vor betrügerischen E-Mails: Wer den Link öffnet und seine Bankdaten weitergibt, könnte bald weniger statt mehr Geld auf seinem Konto haben.

Dass viele Menschen in diesen Tagen eine Steuererstattung ihres Finanzamts erwarten, nutzen die Betrüger mit E-Mails aus, die als Absender sogar das Bundesfinanzministerium haben können. "Dem Empfänger wird dabei eine konkrete Steuererstattung versprochen, und er wird aufgefordert, per Link seine Kontoinformationen bekanntzugeben beziehungsweise zu aktualisieren", teilte das Landesamt in Koblenz am Mittwoch mit.

Betroffene sollten direkt ihre Bank kontaktieren

Das Landesamt für Steuern warnt davor, auf diese sogenannten Phishing-Mails zu reagieren. Die Steuerverwaltung verschicke keine E-Mails mit derartigen Aufforderungen. Betroffene, die bereits Kontodaten auf diese Art weitergegeben haben, sollten umgehend ihre Bank kontaktieren.

Bei ungewöhnlichen Vorgängen empfahl das Landesamt, sich an das Finanzamt zu wenden und gegebenenfalls die Polizei einzuschalten.

STAND