Tote und Verletzte in Israel und im Gazastreifen (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Yasser Qudih/XinHua/dpa)

Bei Raketenangriffen Gewalt eskaliert erneut: Tote und Verletzte in Israel und im Gazastreifen

Etwa eineinhalb Wochen vor dem Eurovision Song Contest gibt es wieder Gewalt in Nahost. Palästinensische Gruppen haben Israel in der Nacht weiter mit Raketen beschossen. Israel hat mit einen Gegenangriff geantwortet.

Der Konflikt zwischen Israel und militanten Palästinensern im Gazastreifen ist wieder gefährlich eskaliert. In der Küstenstadt Aschkelon starb ein Mann, als eine aus dem Gazastreifen abgefeuerte Rakete sein Haus traf. Es gab auch mehrere Verletzte.

Dauer

Hamas wirft Israel vor, sich nicht an Feuerpause zu halten

Nach Angaben der israelischen Arme wurden seit gestern etwa 250 Raketen aus dem Palästinenser-Gebiet Richtung Israel abgeschossen. Viel davon habe die israelische Luftabwehr abgefangen.

Als Reaktion auf den Beschuss griff die israelische Armee dann mehr als 120 Ziele im Gazastreifen an. Dabei wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Gaza mindestens sechs Palästinenser getötet, darunter eine schwangere Frau und ihr einjähriges Kind. Fast 50 Palästinenser seien verletzt worden.

Bei dem Gegenangriff aus Israel sollen auch mehrere Hauser zerstört worden sein, in denen sich Einrichtungen der palästinensischen Hamas und des islamischen Dschihad befunden haben sollen. Die Hamas kontrolliert den Gazastreifen. Sie wirft Israel vor, sich nicht an Vereinbarungen einer inoffiziellen Feuerpause zu halten.

Welle der Gewalt kurz vor den Eurovision Song Contest

Die neue Welle der Gewalt im Nahostkonflikt kommt für Israel zu einem ungünstigen Zeitpunkt: In etwas mehr als einer Woche beginnt in Israel der Eurovision Song Contest. Die Halbfinale gehen am 14. und 16. Mai 2019 über die Bühne, das Finale des ESC ist am 18. Mai in Tel Aviv.

Feindschaft zwischen Israelis und Palästinensern

Israel und die radikalislamische Hamas sind seit Jahrzehnten zerstritten. Die Palästinenser fordern eine Aufhebung der israelischen Blockade des Gazastreifens. Im Gazastreifen leben rund zwei Millionen Menschen unter schwierigen Bedingungen. Es mangelt unter anderem an Trinkwasser und Strom. Vor zwölf Jahren übernahm die radikale Hamas die Kontrolle des Küstenstreifens. Die Organisation wird von Israel, den USA und der EU als Terrororganisation eingestuft.

AUTOR/IN
STAND
ONLINEFASSUNG