Bahn soll reformiert werden

Die Bundesregierung fordert eine Reform der Deutschen Bahn. Das berichtet die "Welt am Sonntag" und beruft sich auf Verkehrsstaatssekretär Enak Ferlemann. Der CDU-Politiker sagte der Zeitung, wegen der Dauerprobleme der Bahn könne man mit deren Leistung nicht zufrieden sein. Die Bundesregierung erwarte vom Vorstand bis kommenden März ein Reformkonzept. Die Bahn wird wegen ihrer Verspätungen und Ausfälle sowie defekter Wagen seit Monaten öffentlich kritisiert. Außerdem gibt es Kritik an den Ausgaben für externe Berater. Diese hätten seit 2015 mehr als eine halbe Milliarde Euro gekostet.

STAND