Athen: EU-Länder sollen minderjährige Migranten aufnehmen

Griechenland hat die anderen EU-Staaten aufgerufen, minderjährige Migranten aus den Auffanglagern in der Ägäis aufzunehmen. Dort sind zurzeit mehr als 24.000 Menschen untergebracht. Laut UNO sind rund 40 Prozent davon minderjährig. Die Lager sind eigentlich nur für 6.000 Menschen ausgelegt. Griechenlands Regierungschef Mitsotakis wies außerdem Drohungen des türkischen Präsidenten Erdogan zurück. Der müsse begreifen, dass er der EU nicht drohen könne, um mehr Geld für sein Land zu bekommen. Die EU habe bereits sechs Milliarden Euro an die Türkei wegen des Flüchtlingsabkommen überwiesen. Erdogan hatte gestern erklärt, die Türkei brauche für einen weiteren Flüchtlingszustrom mehr Geld, sonst müsse man die Grenzen nach Europa öffnen.

STAND