Öltanklager in Basel (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/KEYSTONE)

Terror des Islamischen Staates "Sunday Times": IS plante Anschlag in Basel

Die Terrormiliz IS soll in Deutschland und in der Schweiz Anschläge geplant haben: auf einen Hochgeschwindigkeitszug und auf ein Öltanklager in Basel.

Die britische Zeitung "Sunday Times" schreibt, sie besitze eine Festplatte, die IS-Kämpfer in Syrien gelassen hätten. Darauf seien Satelliten-Fotos, konkrete Pläne und Strategien gespeichert. Laut der Zeitung habe der "Islamische Staat" eine große "ökonomische Katastrophe" bewirken wollen.

Die beiden Anschläge seien für Dezember und Januar geplant gewesen. Ende vergangenen Jahres waren Kabelschäden an Strecken der Deutschen Bahn entdeckt worden - und in einem Fall fanden Ermittler auch eine IS-Flagge an den Gleisen.

Tanklager bei Weil-Friedlingen wurde abgebaut

Das Tanklager in Basel an der deutschen Grenze zu Weil am Rhein-Friedlingen, auf das der IS es abgesehen gehabt haben soll, ist mittlerweile abgebaut. In der Nähe gibt es aber andere Tanks zur Zwischenlagerung von Öl.

Schweizer Nachrichtendienst des Bundes: "keine Hinweise auf Anschlagspläne"

Die "Neue Züricher Zeitung" berichtet, dass der Schweizer "Tagesanzeiger" eine Anfrage zum Thema an den Nachrichtendienst des Bundes gestellt habe. Dieser habe sich jedoch zurückhaltend zu den möglichen Anschlagsplänen geäußert: Man habe "keine Hinweise auf konkrete Anschlagspläne gegen Ziele in der Region Basel".

REDAKTION
STAND