Die Bundesvorsitzende der CDU, Annegret Kramp-Karrenbauer, steht vor dem Narrengericht. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

"Ärgerliche Diskussion" oder "Grenzüberschreitung"? An AKKs Fastnachtswitz scheiden sich die Geister

Beim ihrem Auftritt vorm Stockacher Narrengericht hat Annegret Kramp-Karrenbauer einen Witz über das dritte Geschlecht gemacht. Unser Kommentator Mark Kleber findet, sie habe eine Grenze überschritten. Kommentator Peter Beck hält dagegen.

Die Empörung ist groß: Oppositionspolitiker sowie Vertreter der Schwulen- und Lesbenverbänden verlangen eine Entschuldigung für den mißlungenen Karnevalswitz über Intersexuelle. Politische Korrektheit fordert auch Mark Kleber. Kommentator Peter Beck findet, dass hier nur wieder eine "mediale Sau" durchs Dorf getrieben wird.

STAND