STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Die eine war mal ein Kloster, die andere eine Burg: Die familienfreundliche Rundwanderung im Pfälzerwald führt von der Ruine Limburg zur Ruine Hardenburg und zurück. Genau die richtige Strecke für alle, die ein bisschen Bewegung haben und gleichzeitig auf Entdeckungsreise gehen wollen.

Wo ist der Wanderweg?

Der Weg beginnt an der Klosterruine Limburg im Naturpark Pfälzerwald, die auf einem Felssporn des Hardtrands gleich hinter Bad Dürkheim an der Weinstraße steht. Von hier führt die Strecke hinüber zur Burgruine Hardenburg im gleichnamigen Ortsteil. Anschließend geht es am Waldrand zurück zur Limburg.

 

Wanderung im Pfälzerwald: Sonnenaufgang über dem Wald (Foto: SWR, Stefan Nink)
Sonnenaufgang über dem Pfälzerwald Stefan Nink

Wie komme ich hin?

Mit dem Auto fahren Sie über die A61 bis zum Kreuz Ludwigshafen und dann weiter über die A650 und die B37 nach Bad Dürkheim. Der B37 folgen Sie, biegen dann im Stadtteil Grethen links ab („Im Röhrich“) und fahren die Straße weiter bis zur Limburg. Der große Besucherparkplatz dort ist gebührenfrei.

Wie anspruchsvoll ist die Wanderstrecke?

Die acht Kilometer Rundwanderung sind gut zu bewältigen. Hinter der Limburg geht es einmal den Berg hinunter und später wieder hinauf – doch weder Ab- noch Aufstieg sind kompliziert. Dazwischen wandern Sie mehr oder weniger eben zwischen den Ruinen. Offiziell heißt der Wanderweg übrigens „Äbte – Grafen – Herzöge: Rundweg Limburg – Hardenburg“. Aber das passt natürlich auf kein Schild am Wegesrand.

Wanderung im Pfälzerwald: Schild weist auf Rundwanderung zwischen den Ruinen Limburg und Hardenburg hin (Foto: SWR, Stefan Nink)
Nicht nur für Äbte, Grafen und Herzöge: der Rundweg Limburg – Hardenburg Stefan Nink


Tipp
: Wenn man vom Plateau hinter der Limburg der Beschilderung zur Hardenburg folgt und sich von dort zurück immer an den Schildern Richtung Limburg orientiert, ist die Strecke nur noch etwas über acht Kilometer lang.

Für wen ist die Wanderung geeignet?

Für Waldfreunde, Mittelalterfans und Ruinenliebhaber! Kinder werden begeistert sein – zuerst von der mächtigen Ruine des alten Klosters, später von der weitläufigen Anlage der Hardenburg. Dort gibt es auch ein kleines Museum mit angeschlossenem Burg-Shop, das allerdings Eintritt kostet.

Wanderung im Pfälzerwald: Blick auf den Innenhof der Burgruine Hardenburg (Foto: SWR, Stefan Nink)
Imposant: Burgruine Hardenburg Stefan Nink

Welche Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten gibt es entlang der Strecke?

Beide Ruinen wären für sich genommen schon einen Ausflug wert – beide zusammen an einem Weg sind unschlagbar. Die Ruine Hardenburg zählt zu den imposantesten und mächtigsten Burgruinen der Pfalz. Mit ihren verschachtelten Höfen und Türmen ist sie eine Ruine, wie man sich sie vorstellt. Für die Limburg sollten Sie sich ein bisschen Zeit nehmen und die Klosterruine auf sich wirken lassen. Unbedingt anschauen: das Grab Gunhilds von Dänemark, einer Wikingerprinzessin und Frau des späteren Kaisers Heinrich III.!

Wanderung im Pfälzerwald: Blick ins Innere der Klosterruine Limburg (Foto: SWR, Stefan Nink)
Blick ins Innere der Klosterruine Limburg Stefan Nink

Mehr Wandertipps für den Pfälzerwald

Wandertipp: Spektakuläre Felsen auf dem Napoleon-Steig im Pfälzerwald

Bizarre Felsen, wohin man schaut. Wandernden bieten sich auf dieser Rundwanderung im Dahner Felsenland tolle Sandsteinformationen und viel Wald. Aber was hat das mit Napoleon zu tun?  mehr...

Wandertipp: Viel Wald und Geschichte auf dem Leininger Klosterweg

Der Leininger Klosterweg ist für alle, die mal nichts anderes sehen möchten als Bäume. Die Rundwanderung führt durch den Naturpark Pfälzerwald und bietet spannende Klostergeschichte.  mehr...

Wandertipp: Rund ums Hambacher Schloss den Pfälzerwald genießen

Vom Hambacher Schloss führt dieser familienfreundliche Rundwanderweg in einem großen Bogen durch dichten Kiefernwald. Die Strecke ist perfekt im Anschluss an den Schlossbesuch!  mehr...

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG