STAND
EIN FILM VON
ONLINEFASSUNG

Erst hinein in den Wald, dann hinauf auf die Hochebene: Die Rundwanderung über den Koberner Burgpfad durchs Moseltal ist sehr abwechslungsreich. Hier erfahren Sie alles über die Eifel-Tour, was Sie als Wanderer wissen müssen.

Wo ist der Wanderweg?

Der Koberner Burgpfad liegt im Norden von Rheinland-Pfalz mitten im Moseltal, nicht weit von Koblenz entfernt. Der sogenannte "Traumpfad" beginnt und endet im Weinort Kobern-Gondorf an der Mosel. Ausgangspunkt der Rundwanderung ist das Pfarrhaus im Ort.

Wie komme ich hin?

Über die Bundesstraße B416 fahren Sie immer an der Mosel entlang und kommen dann nach Kobern-Gondorf. Auf dem Parkplatz am Pfarrhaus können Sie Ihren Wagen abstellen. Wenn Sie über die A61 aus dem Süden kommen, müssen Sie Koblenz/Dieblich abfahren und erreichen Kobern-Gondorf über die Bundesstraßen B411 und B49. Mit Zug und Bus gibt es gute Verbindungen von Koblenz aus.

Wie anspruchsvoll ist die Wanderstrecke?

Der Rundwanderweg geht über ca. 17 Kilometer und enthält auch Steigungen. Von der Rhein-Mosel-Eifel-Touristik wird die Wanderung als schwer eingestuft. Insgesamt müssen Sie mit einer Wanderzeit von ca. fünfeinhalb Stunden rechnen.

Für wen ist die Rundwanderung geeignet?

Der Koberner Burgpfad eignet sich für Wanderer, die gerne lange Touren mit Anspruch laufen und dabei die Abwechslung suchen. Die Wanderung führt zum Teil durch den Wald, aber auch über offene Flächen wie Weinberge und Wiesen. Wer bei Hitze viel Schatten sucht, könnte sich an den längeren ungeschützten Strecken stören.

Welche Sehenswürdigkeiten oder Besonderheiten gibt es auf der Wanderung?

Der Koberner Burgpfad besticht mit schönen Waldwegen, die zum Teil auch über sprudelnde Bäche führen. Besonders romantisch ist es im Keverbachtal. Von der Hochebene aus können Wanderer schöne Fernblicke auf die Landschaft der Eifel genießen. Auf dem Wanderweg laden außerdem die Matthiaskapelle, die Oberburg und die Ruine Niederburg sowie die keltische Kultstätte Goloring zum Verweilen ein.

Beeindruckende Bilder von der Wanderung auf dem Koberner Burgpfad

Blick auf die Burgruine Niederburg und darüber hinweg auf den Moselort Kobern-Gondorf (Foto: SWR, Stefan Nink)
Blick auf die Burgruine Niederburg und den Moselort Kobern-Gondorf Stefan Nink Bild in Detailansicht öffnen
Wasserfall auf dem Koberner Burgpfad im Moseltal Stefan Nink Bild in Detailansicht öffnen
Schmaler Wanderpfad auf der Rundwanderung Koberner Burgpfad Stefan Nink Bild in Detailansicht öffnen
Romanische Matthiaskapelle bei der Oberburg Kobern Stefan Nink Bild in Detailansicht öffnen
Blick über Felder auf dem Koberner Burgpfad Stefan Nink Bild in Detailansicht öffnen

Mehr Wandertipps

Moseltal

Wandertipp Masdascher Burgherrenweg: Naturerlebnis im Hunsrück

Romantische Bachläufe, viel Wald und eine tolle Burgruine: Der Masdascher Burgherrenweg bietet Wanderern viel Abwechslung. Wir geben Tipps und zeigen im Video, wie schön die Tour ist.  mehr...

Kulturwandern auf der Traumschleife Heimat durch den Hunsrück

Auf dieser Tour sieht der Wanderer, wie schön der Hunsrück ist – und bekommt dabei auch eine Portion Kultur. Denn es gibt nicht nur Natur zu bestaunen, sondern auch einen Filmort.  mehr...

Wandertipp: Tolle Burgen und Aussichten auf dem Annweilerer Burgenweg

Der Annweilerer Burgenweg lockt mit sehenswerten Burgen und tollen Aussichten in den Pfälzerwald. Hier erfahren Sie alles über die familienfreundliche Rundwanderung, was Sie wissen müssen.  mehr...

Wandertipp: So spannend ist die Wäller Tour Bärenkopp im Westerwald

Idyllisches Flusstal, romantische Waldwege, herrliche Aussichten: Der Westerwald zeigt sich hier von seiner schönsten Seite. Alles Wichtige zur abwechslungsreichen Rundwanderung.  mehr...

Wandertipp: Weite Wiesen und tolle Ausblicke auf dem Eifel-Traumpfad Wanderather

Die Eifel-Tour bei Wanderath verwöhnt den Wanderer mit viel Natur. Sie führt durch den Wald und über Wiesen und bietet tolle Ausblicke. Alle Details zur Rundwanderung.  mehr...

STAND
EIN FILM VON
ONLINEFASSUNG