STAND
AUTOR/IN

Was für Kinofilme die Oscar-Verleihung, ist für Brett-, Würfel- und Kartenspiele die Auszeichnung "Spiel des Jahres". Aus hunderten von Neuerscheinungen hat eine Kritiker*innen-Jury das Spiel "MicroMacro: Crime City" mit dem Hauptpreis ausgezeichnet.

Schachteln der drei zum "Spiel des Jahres 2021" nominierten Familienspiele "Die Abenteuer des Robin Hood", "MicroMacro: Crime City" und "Zombie Teenz" (Foto: Pressestelle, Spiel des Jahres/Kosmos/Pegasus/Asmodee)
Zum "Spiel des Jahres 2021" nominiert: "Die Abenteuer des Robin Hood", "MicroMacro: Crime City" und "Zombie Teenz" Pressestelle Spiel des Jahres/Kosmos/Pegasus/Asmodee

Das Spielprinzip eines Wimmelbuches voller Krimi-Geschichten zum Spielen, das hat die Jury überzeugt. SIe kürte "MicroMarco: Crime City" zum Spiel des Jahres 2021. In der Begründung heißt es: "Wenn sich die Spielerinnen und Spieler über den Tisch beugen, um in der Szenerie zu versinken, dann herrscht knisternde Spannung im Raum. Alle Augen huschen über den Stadtplan, um ihm neue Informationen über die Verbrechen zu entlocken." Wir stellen Ihnen die Preisträger und alle Nominierten vor.