Backen mit SWR4

Sächsische Spezialität: Dresdner Eierschecke

STAND
KOCH/KÖCHIN

Locker, luftig, dreilagig, die Dresdner Eierschecke ist der Kuchen-Klassiker aus Sachsen! SWR4-Backexperte Joachim Habiger beweist mit seiner Variante, dass diese Spezialität zwar ganz einfach, aber dennoch vielseitig ist.

Eierschnecken (Foto: SWR, SWR - Joachim Habiger)
Mit Puderzucker bestäubt sieht die Eierschecke nicht nur gut aus, sie schmeckt auch cremig-zart (nicht nur in Sachsen!). SWR - Joachim Habiger

Für den Mürbeteig:


40 g Zucker
80 g Butter
180 g Mehl
1 Ei


Eierschnecken (Foto: SWR, SWR - Joachim Habiger)
Ein Kuchen in drei Lagen: Diese Zutaten braucht man für den Mürbeteig, die Vanille-Quark-Schicht und die fluffige Eiermasse. SWR - Joachim Habiger Bild in Detailansicht öffnen
Eine ganz solide Grundlage: SWR4 Backexperte Joachim Habiger stellt für seine Eierschecke einen klassischen Mürbeteig her. SWR - Joachim Habiger Bild in Detailansicht öffnen
Ruckzuck gehackt! Für den Mürbeteig müssen die Zutaten möglichst schnell verarbeitet werden, damit er nicht bröselig wird. SWR - Joachim Habiger Bild in Detailansicht öffnen
Schön rund soll er werden! Nach der Kühlzeit bringt der SWR4 Backexperte den Mürbeteig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche in Form. SWR - Joachim Habiger Bild in Detailansicht öffnen
Wie kommt der Teig problemlos in die Form? Joachim Habiger schwört auf den Calzone-Trick. Er rollt den Teig wie die berühmte Pizza Calzone. Anschließend sollte man den Teig elegant in die Backform einflechten. SWR - Joachim Habiger Bild in Detailansicht öffnen
Auch ein Mürbeteig muss mal Dampf ablassen! Die kleinen Löcher verhindern, dass der Teigboden Blasen wirft, da so Luft entweichen kann. SWR - Joachim Habiger Bild in Detailansicht öffnen
So ein Quark! Für die mittlere Kuchenschicht ist das leicht säuerliche Milchprodukt die Hauptzutat, verfeinert wird die Masse durch die Puddingcreme und Ei. SWR - Joachim Habiger Bild in Detailansicht öffnen
Schicht für Schicht – die Quarkmasse wird zuerst in die Kuchenform eingefüllt! SWR - Joachim Habiger Bild in Detailansicht öffnen
Schön fluffig und leicht soll die Kuchendecke werden. Dafür wird das Eiweiß zu steifem Schnee geschlagen. SWR - Joachim Habiger Bild in Detailansicht öffnen
Das Beste kommt ganz nach oben! Butter, Zucker und Eigelb werden mit der restlichen Vanillecreme verrührt,... SWR - Joachim Habiger Bild in Detailansicht öffnen
...bevor Joachim Habiger den Eischnee unterhebt. Ganz vorsichtig, damit die Masse luftig bleibt. SWR - Joachim Habiger Bild in Detailansicht öffnen
So kann sich nichts vermischen. Über einen Schaber fließt der oberste Guss sicher auf die Quarkmasse. SWR - Joachim Habiger Bild in Detailansicht öffnen
Ab in den Ofen! Nicht vergessen: Die Eierschecke sollte nach der Hälfte der Backzeit abgedeckt werden, damit die oberste Schicht nicht zu dunkel wird. SWR - Joachim Habiger Bild in Detailansicht öffnen
Mit Puderzucker bestäubt sieht die Eierschecke nicht nur gut aus, sie schmeckt auch cremig-zart (nicht nur in Sachsen!). SWR - Joachim Habiger Bild in Detailansicht öffnen

Für die Vanillecreme-Füllung:


½ Liter Milch
1 Päckchen Puddingpulver
100 g Zucker
50 g Butter
1 Ei
500 g Quark (30% Fettgehalt) 


Für den Belag:


100 g Butter
75 g Zucker
3 Eigelb
3 Eiweiß
Hälfte der Vanillecreme


Außerdem:


Fett für die Form
Backform (rund 26 cm Durchmesser)
Frischhaltefolie


Backzeit:


ca. 45 Minuten bei 180 Grad (Unter-/Oberhitze)


Kühlzeit:


Mürbeteig ca. 30 Minuten


Mürbeteig:

Für den Mürbeteig aus allen Zutaten rasch einen Teig herstellen, damit dieser nicht "brandig" wird.

Den Mürbeteig dann in Frischhaltefolie einschlagen und kühlen lassen. Nach 30 Minuten den Teig zirka 2 Millimeter dünn ausrollen und in die gefettete Backform legen. 10 Minuten anbacken und abkühlen lassen.

Vanillecreme:

Nun für die Vanillecreme zwei Esslöffel Milch, Puddingpulver und Zucker verrühren und zur Seite stellen. Restliche Milch aufkochen, die angerührte Puddingmischung dazu geben und 2 Minuten unter Rühren kochen lassen. Die Hälfte der Puddingcreme mit den restlichen Zutaten (Butter, Ei und Quark) vermischen und auf den abgekühlten Mürbeteig-Boden streichen. Die andere Hälfte für den Belag zur Seite stellen.

Belag:

Für den oberen Belag ("Schecke") Butter und Zucker schaumig rühren, die Eigelbe nach und nach dazu geben. Die restliche Hälfte der Vanillecreme dazu geben. Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben.

Diese luftige Masse über einen Spatel langsam auf die Quarkcreme laufen lassen und verstreichen, dann im Backofen bei 180 Grad für ca. 45 Minuten goldgelb ausbacken.

Mehr zum Backen

SWR4 Experte Joachim Habiger

Konditor und Koch - Joachim Habiger kann beides. Für SWR4 ist er für Mürbe-, Hefe- oder Brandteige zuständig und bietet alle 14 Tage einen neuen Kuchen oder eine tolle Torte.  mehr...

Kuchen, Torten & Gebäck Alle Backtipps

Traditionelle Kuchen, ambitionierte Torten, saisonales Gebäck - Unsere Backexperten verraten gern all ihre Tricks, mit denen die Kuchen noch leichter gelingen.   mehr...