STAND

Mit dem Rad durch den Ostalbkreis: Die Rundtour hat viele Sehenswürdigkeiten, Erlebnisgebiete und einzigartige Kultur- und Naturdenkmäler zu bieten.

Die Karte der Radtour von Lauchheim zurück nach Lauchheim. (Foto: SWR, Hannes Gerhardt )
Die Strecke der Radtour im Ostalbkreis. Hannes Gerhardt

Lauchheim und das Schloss Kapfenburg

Die Strecke startet in Lauchheim, der kleinsten Stadt des Ostalbkreises. Sie liegt idyllisch am Albtrauf. Hoch über der Stadt thront die uralte Festung Schloß Kapfenburg.

Das Rathaus in Lauchheim (Foto: SWR, Sabine Gronau)
Start war am Rathaus in Lauchheim. Auf dem Bild sind Bürgermeisterin Andrea Schnele (links), Moderatorin Sabine Gronau (Mitte) und unser Tourentippgeber Hannes Gerhardt (rechts). Sabine Gronau

Das urkundlich zum ersten Mal im Jahr 1311 erwähnte Schloss wurde 1999 zur internationalen Musikakademie umgewandelt. Das Musikfestival auf der Kapfenburg ist mittlerweile weit über den Ostalbkreis hinaus bekannt.

Die Jagstquelle in Walxheim

Nächster Stopp ist die Jagstquelle in Walxheim. Neben dem Kocher und der Enz zählt die Jagst zu den drei größten Nebenflüssen des Neckars, mit einer Länge von 190,2 Kilometern.

Die Jagstquelle (Foto: SWR)
Hier hat die Jagst ihren Ursprung. Unsere Moderatorin Sabine Gronau an der Jagstquelle.

Das Klosterstadt Ellwangen

Über Pfahlheim und Röhlingen führt die Strecke in die Klosterstadt Ellwangen, das mit seiner wunderschönen spätromanischen Basilika St. Vitus allemal einen Besuch wert ist.

Basilika Ellwangen (Foto: SWR)
Mittagspause in der Sonne an der Basilika in Ellwangen

UNESCO Weltkulturerbe Limes

Im oberen Jagsttal liegt Rainau. Auch hier können kulturinteressierte Radler und Radlerinnen einen Stopp einplanen. Im Freilichtmuseum Rainau wird römische Geschichten wieder lebendig. Der Rätische Limes, seit 2005 UNESCO Weltkulturerbe, durchquert das Gemeindegebiet auf einer Länge von sechs Kilometern. Im Wald ist der Verlauf des Limes noch als Schuttwall zu erkennen.

Limestor bei Dalkingen (Foto: SWR)
Gute Freunde? Unsere Moderatorin Sabine Gronau am Limestor bei Dalkingen.

Ein absolutes Highlight ist das Limestor in Dalkingen. Es sind die einzigen bisher entdeckten Reste einer Toranlage am obergermanisch-raetischen Limes.

Erholung am Bucher Stausee

Unmittelbar neben dem Limestor liegt der Bucher Stausee, ein beliebtes Erholungsgebiet. Der See liegt etwa vier Kilometer von Ellwangen entfernt und ist der größte der Ellwanger Seenplatte.

Der Bucher Stausee, ein beliebtes Naherholungsgebiet. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Edith Geuppert)
Der Bucher Stausee, ein beliebtes Naherholungsgebiet. picture alliance/dpa | Edith Geuppert

Hier kann Sabine Gronau die müden Radlerbeine noch etwas abkühlen bevor es zum Ausgangspunkt nach Lauchheim zurückgeht.

STAND
AUTOR/IN