STAND
KOCH/KÖCHIN
helle, runde Pralinen - Zitronenverbene - in Hüllen mit einem Zweig Zitronenstrauch daneben  (Foto: SWR, Sibille Lozano)
Sibille Lozano

Zutaten:


166 g weiße Kuvertüre
166 g Milchkuvertüre
166 g Sahne (30 % Fettanteil)
5 - 6 Zweige frischer Zitronenverbene
ca. 60 weiße Schokoladen-Hohlkugeln (im gut sortierten Supermarkt)

Zubereitung:

Die weiße und die Milchkuvertüre fein hacken und in eine Schüssel geben.

Die Sahne aufkochen, Zitronenverbene-Zweige dazu geben und kurz mitkochen. Die Sahne durch ein Sieb in die Schüssel mit der gehackten Kuvertüre gießen und die Masse solange rühren, bis die Kuvertüre sich aufgelöst hat.

Die Masse bis 25°C abkühlen lassen und danach in selbstgedrehte Backpapiertütchen gießen, die Spitze abschneiden und so die Masse in die Hohlkugeln reinspritzen. Mindestens für eine Stunde, besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Nach dem Auskühlen die weiße Kuvertüre temperieren, das heißt in einer Schüssel über einem Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen und zum Schluss wieder auf 30 bis 32°C erwärmen. Die Hohlkugeln damit verschließen (dafür eignen sich wieder selbstgedrehte Backpapiertütchen). Abkühlen lassen, bis die Kuvertüre fest ist.

Die Trüffel mit einer Pralinengabel in temperierter weißer Kuvertüre baden und auf einem Pralinengitter absetzen. Sobald die Kuvertüre anfängt anzuziehen, mit der Pralinengabel über das Gitter rollen.

Etwas Milchkuvertüre temperieren und damit die Trüffel verzieren. Ergibt etwa 60 Stück.

SWR4 kocht Edle Genüsse mit Kräutern

Kräuter und Beeren geben Speisen richtig Pepp, ob süß oder salzig. Probieren Sie diese Rezepte für Pralinen mit Rosmarin, Trüffel mit Zitronenverbene und zarten Lachs mit Kräutern.  mehr...

STAND
KOCH/KÖCHIN