STAND
KOCH/KÖCHIN
thailändische Fisch-Curry-Soße mit einem Reisbällchen in der Mitte (Foto: SWR, Michael Lang)
Michael Lang

Zutaten:


1 EL Currypaste
1 Zwiebel, grob geschnitten
400 ml Kokosmilch
200 g Kirschtomaten
2 Knoblauchzehen
2 cm Ingwer
400 g Bambussprossen
ca. 400 g Fischfilet
250 g Basmatireis
1 TL Fischsoße
2 EL Sojasoße
etwas Sesamöl
1 EL brauner Zucker
Prise Salz

Zubereitung:

Den Reis mit der doppelten Menge Wasser aufsetzen, nach Belieben ein Schuss Sesamöl dazugeben und eine Prise Salz. Alles aufkochen, Deckel drauf und warten, bis der Reis fertig ist (ca. 20 Minuten). Oder alles in den Reiskocher geben und nach dem Aufkochen auf Aufwärmen stellen oder den Kocher einfach alles machen lassen.

Die Curry-Paste und den Zucker mit der Zwiebel in eine Wok-Pfanne geben und scharf anbraten. Es darf ruhig etwas qualmen.

Mit Kokosmilch ablöschen und leise köcheln lassen. Nach fünf Minuten die Bambussprossen aus der Dose abtropfen lassen und hineingeben, nach zehn Minuten das in mundgerechte Stücke geschnittene Fischfilet dazumischen.

Die Kirschtomaten halbieren oder vierteln, je nach Größe.

Mit Sojasoße und Fischsoße abschmecken, dann Knoblauch, Ingwer und Tomaten in die Soße geben und sofort servieren.

Reisbällchen, Thaicurry und Reis im Teigmantel

Reis ist mehr als Beilage: Probieren Sie Risottobällchen oder Reis zu scharfem Fischcurry. Und für die türkische Variante wird Reis mit Huhn und Mandeln im Teigmantel verpackt.  mehr...

STAND
KOCH/KÖCHIN