STAND
KOCH/KÖCHIN
Teller mit grüner Spinatsuppe, in der Mitte gebratene Riesengarnelen (Foto: SWR, Stefanie Kühn)
Stefanie Kühn

Zutaten:


600 Spinat, frisch
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 TL Curry, mild
etwas Zimt
Ingwer, daumengroß
1-2 EL Pflanzenöl
250 ml Fisch- oder Gemüsefond
etwas Fischsoße (Asialaden, Supermarkt)
0,5 TL Natron
500 ml Kokosmilch
Salz, Pfeffer
Cayennepfeffer
Zitronensaft
2 Handvoll Cashewnüsse, geröstet
1 Bund Koriander
12 Garnelen, geschält
2 EL Olivenöl
Bio-Zitrone, Abrieb

"Ich liebe Suppe und Spinat, also auch Spinatsuppe! Mit Cashewnüssen, Curry, Cayennepfeffer und Kokosmilch schmeckt sie leicht pikant und sehr erfrischend!"

Corinne Schied

Zubereitung:

In einem Topf Cashewnüsse ohne Fett anrösten und - bis auf ein paar Nüsse für die Deko - grob zerkleinern.

Koriander zupfen. Zwiebeln und Knoblauch  würfeln.

Etwas Öl in den Topf geben, Zwiebeln und Knoblauch dazu und glasig dünsten. Mit Zimt und Curry bestäuben. Spinat waschen, tropfnass dazugeben und zusammenfallen lassen. In der Zeit den Ingwer darüber reiben.

Brühe und Kokosmilch angießen und fünf bis zehn Minuten köcheln lassen. Eine kleine Handvoll Koriander dazugeben, pürieren und mit Fischsoße, Cayennepfeffer und etwas Zitronensaft würzen. Warm halten.

Die Garnelen je nach Größe in einer Pfanne in etwas Olivenöl sehr kurz (etwa 30 Sekunden bis eine Minute) von beiden Seiten anbraten. Salzen, pfeffern und zur Suppe servieren. Nochmals mit etwas Koriander und ein paar Cashewnüssen bestreuen.

Corinnes Tipp: Die Garnelen sollten innen leicht glasig bleiben! Nur in der Spinatsuppe servieren, wenn sie noch nachziehen sollen.

Rund um Spinat: Kokossuppe mit Garnelen, Salat mit Datteln und Pastasoße

Grün wie der Frühling und in allen Variationen lecker: Ob als Kokossuppe mit Garnelen, als Soße zu Nudeln oder auch als Salat mit Datteln und Mandeln.  mehr...

STAND
KOCH/KÖCHIN