Kürbis-Risotto mit Südtiroler Speck

STAND
KOCH/KÖCHIN
helle Schale mit gelbem Risotto mit Speckscheiben obenauf und einem Zweig Rosmarin (Foto: SWR, Sarah Korz)
Sarah Korz

Zutaten:


250 g Kürbis (zum Beispiel Hokkaido)
125 g Risotto-Reis
100 g Südtiroler Speck
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
125 ml Weißwein
250 ml Gemüsebrühe
1 EL Olivenöl
40 g Parmesan
1 Zweig Rosmarin
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Kürbis entkernen und in kleine Würfel schneiden. Danach die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken.

In einem Topf Olivenöl erhitzen. Darin die gehackte Zwiebel und den Knoblauch kurz andünsten. Die Kürbis-Würfel dazugeben und für ein paar Minuten mit anbraten.

Dann den Risotto-Reis in den Topf zum Gemüse geben. Den Reis immer wieder umrühren, bis er glasig ist. Alles mit Wein ablöschen, etwas köcheln lassen und dann die Gemüsebrühe dazugeben. So lange köcheln, bis der Risotto-Reis noch bissfest ist.

Rosmarin hacken, unter das Risotto rühren und mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Anschließend Parmesan reiben und zum Risotto-Reis geben.

Jetzt geht es an den Speck: Den Südtiroler Speck in einer Pfanne ohne Öl etwas anbraten. Zum Servieren auf das Risotto legen.

Pfannkuchen, Risotto, Ragout und Cup Cakes mit Speck

Speck gibt vielen Speisen die besonders würzige Note. Das passt zu Reisgerichten, zu Pfannkuchen, zu deftiger Nudelsoße und sogar zu süßen Muffins.  mehr...

STAND
KOCH/KÖCHIN