STAND
KOCH/KÖCHIN
braungebackene Teigtasche, aufgeschnitten, mit Reisfüllung mit Huhn und Mandeln auf einem bunten Teller (Foto: SWR, Stefanie Kühn)
Stefanie Kühn

Zutaten:


1 Hühnchen, etwa 1,5 kg
je 1 große Karotte und mittlere Zwiebel
2 Stangensellerie
je 3 Lorbeerblätter und Stängel Blattpetersilie
je 6 schwarze Pfefferkörner und Nelken
Meersalz
Pfeffer, schwarz gemahlen 

Reis-Pilav:

200 g türkischer Langkornreis
2,5 EL Butter
2 EL Olivenöl
2 mittlere Zwiebeln
3 TL Minze, getrocknet
25-30 Mandeln, geschält
100 g Rosinen, eingeweicht
3 Bio-Zitronen, Abrieb
Salz und Pfeffer aus der Mühle
3 Blätter Filoteig oder Yufkateig (gut sortierter oder türkischer Supermarkt)
2 Eigelbe
1,5 EL Butter
etwas Öl zum Ausstreichen
4-6 ofenfeste Förmchen à 300 ml

"Perdeli-Pilav" heißt übersetzt "Verschleierter Reis". Es ist also sowas wie die Maultaschen der Türken. Sehr lecker als Vorspeise und um Hühnchen-Reste zu verwerten.

Corinne Schied

Zubereitung:

Huhn: Das Huhn mit allen geschälten, kleingeschnittenen Gemüsen, den Pfefferkörnern, den Lorbeerblättern und Nelken kalt aufsetzen, mit Wasser bedeckt bei mittlerer Temperatur zum Kochen bringen und dann bei geschlossenem Deckel 1-1,5 Stunden köcheln lassen. Wenn es gar ist, im Topf abkühlen lassen. 500 ml von der Brühe behalten. Den Rest kann man gut einfrieren.

Das abgekühlte Huhn enthäuten und das Fleisch in kleine Stücke zerpflücken.

Reis: Für den Reis (Pilav) Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten. Je drei Stück für die Deko behalten.

In einem Topf Zwiebeln und Minze bei mittlerer Hitze in Butter und Olivenöl weichbraten, Reis und Mandeln dazugeben und fünf Minuten weiterbraten. Dabei umrühren. Mit der Hühnerbrühe aufgießen, etwas salzen und pfeffern. Einmal aufkochen und bei geschlossenem Deckel 15 Minuten köcheln, bis der Reis gar und die Flüssigkeit nahezu aufgesogen ist. Zehn Minuten abkühlen lassen.

Backofen auf 200°C vorheizen. Den Abrieb von den Zitronen nehmen.

Das Huhn mit dem Reis vermischen. Noch mal mit Salz, Pfeffer und dem Abrieb würzen.

Butter erwärmen, etwas abkühlen lassen und mit Eigelb verquirlen.

Teig: Den Filoteig auf der Arbeitsfläche ausbreiten, halbieren und mit einem feuchtem Tuch bedecken, damit der Teig nicht reißt.

Die Förmchen leicht ausfetten und jeweils ein Filoblatt gut hineindrücken. Die Ränder überhängen lassen. Den Pilav (Reismischung) fest hineindrücken. Die Ränder oben  zusammenklappen und mit der Ei-Butter-Mischung bestreichen. Mit ein paar Mandeln belegen.

Die Förmchen im tiefen Backblech 20 Minuten backen, bis der Filoteig goldbraun ist.

Fünf Minuten abkühlen lassen, auf Teller stürzen und servieren.

Corinnes Tipp: Ihr Hühnchen-Pilav funktioniert natürlich auch mit Dattelstückchen!

Reisbällchen, Thaicurry und Reis im Teigmantel

Reis ist mehr als Beilage: Probieren Sie Risottobällchen oder Reis zu scharfem Fischcurry. Und für die türkische Variante wird Reis mit Huhn und Mandeln im Teigmantel verpackt.  mehr...

STAND
KOCH/KÖCHIN