Cowboy-Cookies (Haferflocken-Schoko-Plätzchen)

STAND
KOCH/KÖCHIN
Monika Marshall, Wiesbaden
große Haferflocken-Schoko-Plätzchen auf rotem Teller mit einer rot-gemusterten Decke darunter (Foto: SWR, Imogen Voth)
Imogen Voth

Zutaten:


315 g Mehl
1 TL Natron
¼ TL Salz
225 g weiche Butter
315 g brauner Zucker
2 Eier
1 EL Vanilleextrakt
150 g Haferflocken, fein und grob
50 g Kokosflocken
340 g Blockschokolade, grob gehackt, oder Schoko-Tröpfchen
150 g Pekannüsse, grob gehackt, oder Walnüsse
Meersalzflocken

Zubereitung:

Backofen auf 175°C vorheizen und das Backbleck mit Papier belegen.

Mehl mit Natron und Salz vermischen und zur Seite stellen.

In einer anderen Schüssel Butter und braunen Zucker cremig schlagen. Eier und Vanille unterrühren. Die Mehl-, Natron- und Salzmischung unterrühren.

Haferflocken, Kokosflocken, Schokolade und die Nüsse hinzufügen und nur kurz mit einem Holzlöffel verrühren, bis alles gut vermischt ist.

Den Teig mit einem Esslöffel portionieren und mit den Händen vier Zentimeter große Kugeln formen. Die Kugeln auf ein Backblech geben und auf großen Abstand achten, da die Cookies beim Backen etwas auseinanderlaufen. Die Teigkugeln mit Meersalzflocken bestreuen.

Die Cookies für etwa zehn Minuten backen, bis sie am Rand schön braun sind und die Oberfläche eher trocken und nicht mehr glänzend erscheint.

Cookies auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

STAND
KOCH/KÖCHIN
Monika Marshall, Wiesbaden