Maronenschaumsuppe mit geräucherter Lachsforelle

STAND
KOCH/KÖCHIN
Benjamin Hyttrek, Stehbach

Geräucherter Lachs und geschäumte Maronensuppe, verfeinert mit Sahne, ist eine tolle Kombination und schmeckt lecker an kühlen Herbsttagen.

brauner Teller mit heller Maronenschaumsuppe, Herbstlaub und kleine Kastanienbäume aus Holz drumherum, Löffel daneben (Foto: SWR, Märte Burmeister)
Märte Burmeister

Zutaten


Öl oder Butter
2 Zwiebeln
400 g Maronen (gekochte)
800 ml Gemüsebrühe
400 ml Sahne
Salz
1 geräucherte Forelle (oder 3 geräucherte Forellenfilets)

Zubereitung

Die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Die Maronen grob hacken.

Zwiebeln und Maronen zusammen in einem Topf in Fett anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und etwas einkochen lassen.

Dann mit Gemüsebrühe ablöschen und etwas köcheln lassen. Mit der Sahne auffüllen und mit Salz abschmecken.

Für die besondere Note ist etwas Zimt auch eine leckere Zugabe. (Aber vorsichtig: Nur wenig Zimt nehmen!)

Die Suppe aufkochen lassen und fein pürieren. Sollte die Suppe zu dick sein, noch mit Gemüsebrühe, Sahne oder Milch verdünnen.

Mit dem Stabmixer aufschäumen und mit gerupftem Forellenfilet servieren.  

 

Rezepte-Podcast zum Nachhören

SWR4 kocht: neue Rezepte und Profitipps

Kochen und Backen ist unsere Leidenschaft! In unserem Podcast bekommen Sie immer wieder neue Rezepte. Dazu praktische Tipps direkt vom Kochprofi. Gleich abonnieren und ausprobieren!  mehr...

STAND
KOCH/KÖCHIN
Benjamin Hyttrek, Stehbach