Lombardische Aprikosentarte (Foto: SWR, Corinna Holzer)

Lombardische Aprikosentarte - Frutta solare!

STAND
KOCH/KÖCHIN
Joachim Habiger
Joachim Habiger, SWR4 Konditor und Backexperte (Foto: SWR, Foto: Corinna Holzer)

Dieser Aprikosenkuchen in Tarte-Form ist wunderbar aromatisch: mit Mürbeteig und obendrauf einem knuspriges Teig-Gitter.

Für den Mürbeteig:

  • 125 g Butter
  • 100 g Zucker
  • Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl
  • 1 Ei

Für die Füllung:

  • 250 g Aprikosenmarmelade
  • 75 g getrocknete, in Würfel geschnittene Aprikosen
  • 2 EL Marillenlikör (nach Bedarf)

Für die Eistreiche:

  • 1 Eigelb
  • 2 EL Milch

Außerdem:

  • 1 Backform (26 Zentimeter Durchmesser)

Zubereitung:

Der Mürbeteig:

Aus Butter, Zucker, Mehl, Ei und den Gewürzen in der Küchenmaschine rasch einen All-in Teig herstellen und für zirka 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Danach zwei Drittel des Teiges ungefähr fünf Millimeter dick rund ausrollen. Eine Kuchenform (26 Zentimeter Durchmesser) mit Mehl bestäuben und den Teig hineinlegen. Den Rand des Teiges etwas hochdrücken. Aus dem restlichen Teig zehn dünne Rollen formen.

Die Füllung:

Die Aprikosenmarmelade mit dem Marillenlikör verrühren und auf den ausgerollten Teig streichen.

Die gewürfelten, getrockneten Aprikosen werden aufgestreut.

Die Fertigstellung:

Zum Schluss werden die dünnen Teig-Rollen gitterartig aufgelegt. Eigelb und Milch gut zu einer Eistreiche verquirlen.  Das Teig-Gitter dann noch mit der Eistreiche abstreichen und im Backofen goldgelb backen.

Backzeit: Zirka 30 Minuten bei 190 Grad (Ober-/Unterhitze)