STAND

"Ein gutes neues Jahr - und eine Brezel groß wie ein Scheunentor", dieser Neujahrsgruß hat in Baden-Württemberg Tradition. SWR4 Backexperte Joachim Habiger hat das Rezept für die gebackenen Glücksboten. 

Die Neujahrsbrezel wurde früher nicht nur zum Frühstück am Neujahrsmorgen gegessen, sondern war auch ein Geschenk für das beginnende Jahr. Dabei drückte die Größe der Brezel die Wertschätzung für den Beschenkten aus. Und: Es wurden sogar Geldstücke eingebacken, denn die Neujahrsbrezel war ein beliebtes Mitbringsel von den Paten. Mit der Neujahrsbrezel des SWR4 Backexperten steht einem guten Start in 2021 nichts im Weg! 

Zutatenliste:

  • 500 g Mehl
  • 30 g Hefe
  • 70 g Butter
  • 10 g Salz
  • 290 g Milch (kalt)
  • 1 Ei (für Eistreiche)
  • Zucker
  • Salz
  • Backpapier

Die Schritte zum Backen einer Neujahrsbrezel (Foto: SWR, Foto: Corinna Holzer)
Der Aufwand bleibt überschaubar. Mehl, Butter, Hefe, Salz und Milch genügen für die Neujahrsbrezel. Foto: Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Kleinteilig geht es besser. SWR4 Backexperte Joachim Habiger zerbröselt die Hefe, damit sie sich gut im Mehl verteilt… Foto: Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
…und auch die zimmerwarme Butter kommt in kleine Stücke geschnitten rein. Foto: Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Die Milch machts! So wird der Teig schön geschmeidig. Foto: Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Nicht zu weich und nicht zu fest, so sollte der Teig für die Neujahrsbrezel aussehen. Foto: Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Kein alter Zopf! Der SWR4 Backexperte teilt den Teig in zwei Portionen ein. Davon nimmt er dann noch etwas Teig für den Zopfaufsatz weg. Foto: Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Eins, zwei, drei dünne Stränge… Foto: Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
…werden locker zu einem dicken Zopf geflochten. Foto: Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Das Wahrzeichen der Bäcker: Für die Brezel wird der Teig gerollt, bleibt aber in der Mitte dicker als an den Außensträngen. Foto: Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Rechts herum und links herum, so schlingt Joachim Habiger die Brezelarme, bevor sie endgültig festgedrückt werden. Bild in Detailansicht öffnen
Wirkt wie Klebstoff! Die Brezel wird mit Eigelb eingestrichen… Foto: Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
…bevor der Zopf aufgedrückt und ebenfalls bepinselt wird. Foto: Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Es geht auch ohne Zopf. Bei der einfachen Brezel-Variante schneidet der SWR4 Backexperte den Teig am dicken Mittelteil ein, das ergibt nach dem Backen einen schönen Aufbruch. Anschließend wird die Brezel im vorgeheizten Ofen bei 180°C für ca. 30 Minuten goldgelb gebacken. Foto: Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen

 Zubereitung 

Mehl in eine Rührschüssel geben, die Hefe hinein bröseln und die zimmerwarme Butter in kleinen Stücken darunter mengen. Danach kommen Salz und kalte Milch dazu. Nun aus allen Zutaten einen glatten, geschmeidigen Teig herstellen und diesen dann 30 Minuten gut kühlen. 

Den Teig danach in zwei Stücke teilen und zwei Brezeln daraus herstellen. Dazu wird der Teig zum Strang ausgerollt. Dieser sollte in der Mitte dicker sein als an den Enden. Die dünnen Enden werden übereinandergeschlagen ("Brezelbrille") und am Teig befestigt.

Die Variante: Von den Teigmengen jeweils nochmals eine kleines Stück wegschneiden, drei dünne Stränge formen und einen Zopf flechten. 

Die Brezeln (und eventuell den Zopf) nochmals eine Stunde ruhen lassen. Dann aus Ei, Zucker und Salz eine Eistreiche herstellen. Damit wird die Brezel bepinselt. Bei der Variante mit Zopf wird dieser aufgedrückt und ebenfalls mit Eistreiche bepinselt. Im Backofen zirka 30 Minuten bei 180°C goldgelb backen. 

Mehr zum Thema

SWR4 Experte Joachim Habiger

Konditor und Koch - Joachim Habiger kann beides. Für SWR4 ist er für Mürbe-, Hefe- oder Brandteige zuständig und bietet alle 14 Tage einen neuen Kuchen oder eine tolle Torte.  mehr...

Kuchen, Torten & Gebäck Alle Backtipps

Traditionelle Kuchen, ambitionierte Torten, saisonales Gebäck - Unsere Backexperten verraten gern all ihre Tricks, mit denen die Kuchen noch leichter gelingen.   mehr...

Köstlicher Start ins neue Jahr Silvester-Muffins

Zur Begrüßung des neuen Jahres dürfen diese Silvester-Muffins auf keinen Fall fehlen! Wir starten mit Schokolade und Zitrone ins neue Jahr.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN