Leckere Makronenschnitten mit Mürbteig, Marmelade und Marzipan. (Foto: SWR, Corinna Holzer)

Leckeres Gebäck mit Mürbeteig: Makronenschnitten selbst gemacht

STAND
KOCH/KÖCHIN
Joachim Habiger
Joachim Habiger, SWR4 Konditor und Backexperte (Foto: SWR, Foto: Corinna Holzer)

Knuspriger Mürbeteig, fruchtige Marmelade und die dezente Süße von Marzipan, die leckeren Makronenschnitten. Dieses kleine Gebäck, das seine Ursprünge in Sachsen haben soll, ist zudem schnell und einfach herzustellen.

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 300 g Mehl (Type 405)
  • 100 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 1 Ei

Zutaten für die Makronenmasse:

  • 300 g Marzipanrohmasse
  • 60 g Zucker 
  • 50 g Eiklar (zirka von 1 bis 2 Eiern)

Außerdem:

  • 200 g Marmelade (Erdbeer, Himbeer oder auch Vierfrucht)
  • Pistazienstreusel
  • Backpapier/Backmatte

Backzeit: Bei 180 Grad (Unter-/Oberhitze) etwa 15 Minuten backen. 

Mürbeteig ohne Backpulver machen

Mürbeteig herstellen. (Foto: SWR, Corinna Holzer)
Corinna Holzer

Für den All-in oder 1-2-3 Mürbeteig das Mehl und den Zucker auf der Arbeitsplatte mischen. Die Butter in kleinen Stücken dazulegen, das Ei in die Mitte geben und dann mit zwei Teigkarten (kleine dünne Schaber) zu einem Mürbeteig zuerst "hacken", dann gut durchkneten. Danach für eine halbe Stunde kühl stellen. 

Makronenmasse herstellen

Die Marzipanrohmasse erwärmen (entweder in der Mikrowelle oder im Backofen). Zucker und Eiklar dazugeben und mit dem Handrührgerät gut vermengen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle einfüllen.

Makronenschnitten fertigstellen

Den Mürbeteig zwischen zwei Alu-Stangen (Baumarkt) drei Millimeter dick auf 60 mal 30 Zentimeter ausrollen. Dadurch hat der Teig überall dieselbe Dicke. Dann mehrere Streifen schneiden, die jeweils 60 Zentimeter lang und etwa fünf Zentimeter breit sind.

Mürbeteig zwischen zwei Alu-Stangen. (Foto: SWR, Corinna Holzer)
Corinna Holzer

Die Mürbeteigstreifen auf ein Backblech mit Backpapier oder Backmatte legen.

Makronenmasse mit Spritzbeutel aufspritzen. (Foto: SWR, Corinna Holzer)
Corinna Holzer

Auf die Teigstreifen links und rechts mit der Sterntülle Stränge aus der Makronenmasse aufspritzen. Dann bei 180 Grad im Backofen etwa zehn Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.

Marmelade mit Pistazienstreuseln bestreuen. (Foto: SWR, Corinna Holzer)
Corinna Holzer

Die Marmelade erwärmen und gut durchrühren, den Bereich zwischen den Makronen-Strängen mit Marmelade ausfüllen. Wenn die Marmelade kalt und fest ist, mit Pistazienstreuseln bestreuen und in kleine Trapeze (vier mal zwei Zentimeter) schneiden.

Makronenschnitten in mundgerechte Happen schneiden. (Foto: SWR, Corinna Holzer)
Corinna Holzer

Mehr süße Rezepte

Mehr leckeres Gebäck Schnelles Nussgebäck: Nussstangen wie "Nussstängeli" aus der Schweiz

Ein einfaches Rezept für Nusstangen. Die Nussstängeli sind ein Schweizer Klassiker. Im Ofen goldbraun gebacken sind die Kekse aus Haselnüssen auch ein tolles Gebäck für Feiern.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Kuchen, Torten & Gebäck Alle Backtipps

Traditionelle Kuchen, ambitionierte Torten, saisonales Gebäck - Unsere Backexperten verraten gern all ihre Tricks, mit denen die Kuchen noch leichter gelingen. 

SWR4 Experte Joachim Habiger

Konditor und Koch - Joachim Habiger kann beides. Für SWR4 ist er für Mürbe-, Hefe- oder Brandteige zuständig und bietet alle 14 Tage einen neuen Kuchen oder eine tolle Torte.