STAND
KOCH/KÖCHIN
Joachim Habiger, SWR4 Konditor und Backexperte (Foto: SWR, Foto: Corinna Holzer)

Ein Kuchenklassiker voller Glanz und Gloria, das ist der Frankfurter Kranz! Nach dem Rezept von SWR4 Konditor Joachim Habiger wird das Traditionsbackwerk aus Sandmasse und Buttercreme zum Hingucker auf der Kaffeetafel. Was aber hat der süße Kranz mit Frankfurt am Hut? Durch die runde Form und die gold-schimmernde Hülle aus Krokant erinnert er an das Abbild der Krone der deutschen Kaiser, die ja in Frankfurt am Main einst gekrönt wurden. Die roten Kirschen symbolisieren zudem die Rubine in dem Schmuckstück. Kreiert wurde der Frankfurter Kranz 1735 von einem unbekannt gebliebenen Zuckerbäcker. Schmeckt einfach kaiserlich! 

Für die leichte Sandmasse:

  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 110 g Weizenstärke oder Kartoffelstärke
  • 4 Eier (Größe M)
  • 110 g Weizenmehl (Typ 405 oder 550)
  • 5 g Backpulver

Für die Buttercreme:

  • 1/2 l Milch
  • 1 Packung Vanille-Puddingpulver
  • 80 g Zucker
  • 200 g Butter

Außerdem:

  • 400 g Krokant
  • kandierte Belegkirschen oder Amarenakirschen

Backzeit: zirka 30 Minuten bei 190 Grad (Ober-Unterhitze)

Backform: Ring- oder Kranzform

Frankfurter Kranz - die Zutatenliste. (Foto: SWR, Corinna Holzer)
Die gute Butter – für den traditionellen Frankfurter Kranz brauchen Sie davon eine Menge! Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Nicht so zimperlich! Für die Sandmasse werden die wachsweiche Butter, Zucker und Stärkemehl so kräftig aufgeschlagen, bis die Masse weiß ist. Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Geben Sie die Eier nicht auf einmal unter die Masse, sonst kann die Butter nicht so gut binden. Deshalb, eins nach dem anderen! Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Fein und luftig! Das Mehl wird mit dem Backpulver gut gemischt, damit sich das Triebmittel gleichmäßig verteilt. Am besten geht das mit einem Sieb. Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Leise rieselt es… Joachim Habiger gibt die Mehlmischung langsam zur Buttermasse dazu. Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Sitzt, passt und kann gut aufgehen. Der SWR4 Backexperte “kIopft“ die mit Sandmasse gefüllte Backform nochmals vorsichtig auf einem Tuch zurecht - so verteilt sich der Teig gleichmäßig in der Form. Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Nach etwa zehn Minuten im Backofen wird der Kranz in der Mitte leicht eingeschnitten. Das Einritzen verhindert, dass die Oberfläche ungleichmäßig wird! Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Raus aus der Form und ab aufs Gitter! Bild in Detailansicht öffnen
Eine Süßspeise die jedem schmeckt! Für die Vanille-Buttercreme kocht Joachim Habiger zunächst Vanille-Pudding und lässt diesen gut abkühlen. Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Dann mischt man ihn mit der gut aufgeschlagenen Butter, die weiß und cremig sein sollte. Die einfache Vanille-Buttercreme eignet sich auch gut als Unterlage für Obstkuchen! Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Zweimal rund herum! Der SWR4 Backexperte schneidet in kleinen Etappen von außen nach innen… Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
…und erhält so drei ebene Kuchenteile. Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig. Die Buttercreme wird auf die Ringflächen aufgespritzt. Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Und dann nur noch zusammen bauen… Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Kranz mit Anstrich: Die restliche Buttercreme wird mit dem Spatel außen und innen verteilt. Und dann ab in den Kühlschrank! Tipp: Mit einem Stück Backpapier können Sie die Creme schön gleichmäßig abstreichen! Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Einkleiden – so nennt es Joachim Habiger ganz salopp. Der Krokant wird auf die gekühlte Creme gestreut, so hält er am besten. Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
Für jedes Stückchen ein Tüpfchen! Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen
…und natürlich eine Kirsche! Na, wenn das nicht an die Kaiserkrone erinnert! Corinna Holzer Bild in Detailansicht öffnen

Zubereitung

Die Sandmasse:

Die wachsweiche Butter mit dem Zucker und dem Stärkemehl aufschlagen, bis sie fast weiß ist. Die Eier einzeln nach und nach dazugeben. 

Das Mehl mit dem Backpulver gut mischen und anschließend unter die Eimasse heben. 

Die Sandmasse in die gefettete und bemehlte Ringform füllen, die Form kurz "klopfen", damit sich der Teig gut verteilt und keine Blasen bildet. Bei 190 Grad gut eine halbe Stunde backen. Abkühlen lassen! 

Die Buttercreme:

Die weiche Butter sehr gut aufschlagen, bis sie fast weiß ist und dann zur Seite stellen. 50 Milliliter Milch mit Zucker und Vanille-Puddingpulver anrühren. Die restliche Milch aufkochen und die angerührte Milchmischung dazugeben. Einmal kurz aufkochen. Den Vanillepudding danach gut abkühlen lassen und schließlich unter die aufgeschlagene Butter heben. 

Fertigstellung:

Den Ring aus Sandmasse zweimal durchschneiden und mit der Buttercreme füllen. Das geht am einfachsten mit einem Spritzbeutel. 

Mit restlicher Buttercreme den zusammengesetzten Kranz außen und im inneren Bereich gut einstreichen. Gut 30 Minuten kühlen. Den Krokant auf der gekühlten Buttercreme andrücken, dann Kuchenstücke einteilen und jeweils einen Buttercremetupfen aufdressieren. Und darauf kommt dann noch die Kirsche! 

SWR4 Experte Joachim Habiger

Konditor und Koch - Joachim Habiger kann beides. Für SWR4 ist er für Mürbe-, Hefe- oder Brandteige zuständig und bietet alle 14 Tage einen neuen Kuchen oder eine tolle Torte.  mehr...

Frankfurter Kranz: der Kuchen-Klassiker auf der Kaffeetafel

Der Frankfurter Kranz ist der leckere Kuchenklassiker auf der Kaffeetafel mit einer kaiserlichen Vergangenheit.  mehr...