Irrtümer im Alltag: Was dürfen Handwerker und was nicht?

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Ist die Anfahrt auf der Handwerker-Rechnung richtig berechnet? Muss der Handwerker nach getaner Arbeit putzen? Hier gibt es die Antworten.

Wie viel müssen Handwerker putzen, wenn sie fertig sind?

Rechtsirrtümer in Sachen Handwerker: Was geht, was nicht? (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Zoonar | Robert Kneschke)
Zoonar | Robert Kneschke

Dazu gibt es keine klar ausformulierte Regelung. Klar ist, wo Handwerker arbeiten, entstehen eben auch Dreck und Schmutz. Dass sie das grob zusammenkehren, kann man erwarten.

Wenn man aber das Gefühl hat, dass die Verschmutzungen den Grad des Üblichen deutlich überschreiten oder gar etwas zu Bruch gegangen ist, sollte man das den Handwerkern so auch sagen und höflich, aber bestimmt darum bitten, den Schaden zu beheben.

Wie viel darf die Anfahrt kosten?

Überprüfen Sie Ihre Handwerkerrechnung genau. (Foto: IMAGO, AndreyPopovx Panthermedia)
AndreyPopovx Panthermedia

Auch hierfür gibt es keine klare Regelung. Anhaltspunkt dafür könnte etwa eine Liste mit den Verbrauchskosten vom ADAC sein. Danach liegen etwa die Fahrzeugkosten für einen Ford Transit bei rund 81 Cent pro Kilometer. Legt ein Handwerker mit einem solchen Fahrzeug zum Beispiel für Hin- und Rückfahrt zum einem Kundentermin insgesamt zehn Kilometer zurück, würden die Fahrzeugkosten für diese Fahrt um die 8,10 Euro betragen.

Hinzu kommen dann allerdings noch die höheren Personalkosten, denn Fahrtzeit ist Arbeitszeit. Heißt: Betriebe dürfen ihren Kunden die Fahrtzeit zum üblichen Stundenlohn in Rechnung stellen. Das sind bei einem Gesellen etwa 40 Euro pro Stunde. Für eine Anfahrt von 15 Minuten sind etwa zehn Euro an Personalkosten zu zahlen. Plus die Fahrzeugkosten in unserem Fall, also rund 20 Euro.

Viele Betriebe erheben auch sogenannte Anfahrtspauschalen, die mit 20 bis 40 Euro zu Buche schlagen. Dies wäre so in etwa der Rahmen, in dem sich das bewegen sollte.

Rechnung genau überprüfen, um Doppelabrechnung zu vermeiden

Wichtig ist jedenfalls, dass mich der Handwerksbetrieb im vorhinein informieren muss, wenn Anfahrtskosten entstehen. Er darf sie mir nicht einfach später in Rechnung stellen. Und wer eine Anfahrtspauschale abrechnet, darf mir die Personalkosten dann bei der Stundenabrechnung nicht nochmal in Rechnung stellen, denn dann würde er ja doppelt dafür kassieren.

Weitere rechtliche Irrtümer im Alltag

Irrtümer im Alltag: Ist Probieren im Supermarkt erlaubt?

Darf man Beeren und Obst im Supermarkt probieren, bevor man sie kauft? Oder ist das Diebstahl? Müssen geöffnete Produkte bezahlt werden? Was erlaubt ist und was nicht, erfahren Sie hier.  mehr...

Irrtümer im Alltag: Was ist an der Grenze zum Nachbarn erlaubt?

Darf ich einfach den Baum vom Nachbarn schneiden, wenn er über den Zaun ragt? Was ist mit dem Laub, das rüber weht? Hier gibt es die Antworten.  mehr...

Irrtümer im Alltag: Wie laut darf ich in Haus und Garten sein?

Krach und Geräusche begleiten uns permanent. Damit das alles nicht aus dem Ruder läuft, gibt es vorgeschriebene Ruhezeiten. Ab wann sie gelten erfahren Sie hier.  mehr...

Mieter und Vermieter: Was bei Handwerker-Terminen zu beachten ist

Einen Handwerker-Termin zu finden, der auch dem Mieter passt, ist nicht immer leicht. Wann ist ein Termin zumutbar und wann kann ich auf einem Alternativ-Termin bestehen? Hier gibt es die Antworten.  mehr...

Was bei Handwerksleistungen zu beachten ist

Kaiserslautern

Werden Handwerker wegen der hohen Spritpreise bald teurer?

Für Kunden von Handwerksbetrieben könnte es bald teurer werden, denn: Durch die steigenden Spritpreise werden die Betriebe stark belastet. Diese könnten die Kosten an ihre Kunden weitergeben.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Abzocke mit Polsterreparaturen

Der alte Stuhl ist schön, doch die Polsterung hinüber: Wer da einen Handwerker sucht, sollte vorsichtig sein. Fragwürdige Firmen liefern teuren Pfusch! Wir zeigen, wie Sie sich schützen.   mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG