STAND
REZEPTAUTOR/IN

DAS Gebäck zur Fastnachtszeit

Stundenlange Fastnachtssitzungen und kühle Temperaturen beim Rosenmontagsumzug: Was kann es Passenderes zur fünften Jahreszeit geben als einen saftigen, locker gebackenen Kreppel mit verlockender Füllung? SWR4-Kochexpertin Eva Eppard verrät hier, wie sie Kreppel zubereitet und welche Füllung ihr am besten schmeckt.

Zutaten:

1000 g Weizenmehl
300 g Milch
5 Eier, Größe M
120 g Margarine
120 g Zucker
80 g Hefe
15 g Salz
Außerdem: Marmelade oder Füllung nach Belieben; Guss und Verzierung nach Belieben


Aus den Zutaten einen luftigen Hefeteig bereiten. Ganz wichtig dabei ist, dass der Teig mehrmals geknetet wird, damit er schön samtig wird und später schön luftig aufbäckt. Die Kreppel formen und 30 Minuten gehen lassen. Danach in heißem Fett in einer Fritteuse von beiden Seiten goldgelb ausbacken. Mit einem Holzstiel ein Loch in eine Seite stechen und die glattgerührte Marmelade oder Füllung mit einem Spritzbeutel einfüllen. In Zucker, Puderzucker wälzen oder mit Guss überziehen.

Eva Eppard mag Kreppel am liebsten mit Pflaumenmus und mit Zimt-Zucker bestreut. Es bieten sich aber auch verschiedene Puddingsorten als Füllung oder Nougatcreme an. Oder probieren Sie mal Nougatcreme mit ein bisschen Chili drin - auch eine pfiffige Variante! Als Guss bietet sich klassischer Zitronenguss oder Schokoguss an, aber eine schöne Verzierung wie bunte Zuckerperlen oder Zuckerkonfetti passen zur Fastnachtszeit besonders gut!

STAND
REZEPTAUTOR/IN