Die 11 besten Tipps zum Abkühlen: So überleben Sie die Hitze

Stand
Autor/in
Viviane Chartier
Rebecca Aimée Fehlen
Logo SWR4

Der Sommer kann es in sich haben. Hohe Temperaturen, Dürre und durch den Klimawandel extreme Wetterlagen. Was kann man gegen die Hitze tun und wie schläft man bei Hitze am besten?

  1. Wann sollte man im Sommer bei hohen Temperaturen lüften?
  2. Viel trinken, aber nicht zu kalt
  3. Im Sommer besser lauwarm duschen
  4. Wärmequellen in den vier Wänden abschalten
  5. Was kann man bei Hitze essen?
  6. Zwischendurch abkühlen bei Extremtemperaturen
  7. Abkühlung auch für unterwegs im Sommer
  8. Luftige Kleidung in den Sommermonaten
  9. Ein Nickerchen kann helfen
  10. Wie kann ich bei der Hitze besser schlafen?
  11. Was sollte man bei Hitze besser nicht tun?

1. Wann sollte man im Sommer bei hohen Temperaturen lüften?

Ein Mann steht mit ausgebreiteten Armen an einem geöffneten Fenster im Schlafzimmer und schaut hinaus. Bei hohen Temperaturen im Sommer ist eine regelmäßige Lüftung gegen die Hitze wichtig.
Morgens und abends die Wohnung abkühlen und kräftig lüften hilft gegen die Hitze im Sommer.

Am besten gleich morgens nach dem Aufstehen alles gut durchlüften. Durchzug kann eine gute Idee sein. Danach bis zum Abend die Fenster geschlossen halten und die Rollläden unten lassen.

Erst in den Abend- oder Nachtstunden, wenn es sich abgekühlt hat, wieder die Fenster aufreißen.

Tipp: Öffnen Sie beim Lüften auch ihre Schränke. Die speichern nämlich auch warme Luft.

2. Viel trinken, aber nicht zu kalt

Der beste Durstlöscher ist Wasser. Die Versuchung ist groß, sich bei hohen Temperaturen mit einem eiskalten Getränk abzukühlen. Sinnvoller ist es, wenn das Getränk Körpertemperatur hat, also 35 bis 36 Grad. Da eignet sich Tee ganz gut oder Wasser aus dem Hahn oder der Flasche, das nicht gekühlt ist.

Frau trinkt Wasser aus Glas - egal ob aus Leitung oder Flasche
Gerade an den heißen Tagen heißt es viel trinken - da ist es egal, ob das Wasser aus der Leitung oder der industriell abgefüllten Flasche kommt.

Denn nimmt der Körper etwas Kaltes auf, versucht er den Temperaturunterschied auszugleichen und produziert Wärme. So fangen wir dann wieder an zu schwitzen.

Im Durchschnitt sollten Erwachsene laut dem Bundesministerium für Ernährung 1,5 Liter täglich trinken. Bei Hitze oder sportlicher Aktivität ist der Flüssigkeitsbedarf allerdings deutlich höher. Mittlerweile gibt es auch in einigen Städten kostenlose Stationen, an denen man sich Wasser zapfen kann.

3. Im Sommer besser lauwarm duschen

Was kalt Duschen mit uns macht und wie wir uns dazu überwinden...
Was kalt Duschen mit uns macht und wie wir uns dazu überwinden...

Auch beim Duschen versucht der Körper zu kalte Temperaturen auszugleichen. Deshalb lieber das Wasser lauwarm einstellen.

4. Wärmequellen in den vier Wänden abschalten

Elektrische Geräte geben Wärme ab. Wenn es eh schon zu warm ist, sollte man Geräte im Stand-by-Modus deshalb besser ausschalten. Auch das Aufladen von Elektrogeräten sollte man in die Abendstunden verlegen. Denn auch dabei strahlt Wärme ab.

Statt den Wäschetrockner anzuschmeißen, kann man die Wäsche auch auf dem Balkon oder im Garten trocknen.

Backen und kochen müssen auch nicht sein. An heißen Tagen können Sie stattdessen auf kalte Küche setzen und Kuchen ausprobieren, die ohne Backen gelingen.

5. Was kann man bei Hitze essen?

Sommerlicher Tomatensalat mit gebratenen Lavendel- Aprikosen, eingelegten Roten Zwiebeln und Burrata
Sommerlicher Tomatensalat mit gebratenen Lavendel- Aprikosen, eingelegten Roten Zwiebeln und Burrata.

Bei 30 Grad und mehr, ist Salat oft die bessere Wahl als eine warme und deftige Mahlzeit. Eine gute Alternative sind auch kalte Suppen wie Gazpacho oder Kaltschalen. Außerdem können Sie zu Lebensmitteln greifen, die viel Wasser enthalten und erfrischen. Dazu zählen Tomaten, Paprika, Gurken, Melone und Ananas.

6. Zwischendurch abkühlen bei Extremtemperaturen

Sehr angenehm ist eine Abkühlung der Handgelenke und der Füße im kalten Wasser. Einfach unterm Wasserhahn immer mal wieder die Unterarme kühlen oder einen Eimer mit kaltem Wasser füllen und rein mit den Füßen!

7. Abkühlung auch für unterwegs im Sommer

Abkühlen: Eine Frau im orangenen Oberteil wedelt sich mit einem Fächer Luft ins Gesicht und hält dabei die Augen geschlossen. Bei hohen Temperaturen kann man sich mit einem Fächer gut abkühlen und dem Sommer und seinen Temperaturen trotzden.
Altbewährt: Ein Fächer lässt sich überall mit hinnehmen und sorgt immer für eine Abkühlung im Sommer bei hohen Temperaturen.

Eine prima Abkühlung für unterwegs bieten Wassersprays. Sie passen in fast jede Tasche und sorgen mit ihrem feinen Sprühnebel für eine angenehme Erfrischung. Außerdem ist jetzt die Gelegenheit, den guten alte Fächer wieder hervorzukramen.

Ein kühlendes Fußgel hilft bei geschwollenen Füßen und ist sehr angenehm, wenn man bei der Hitze viel auf den Beinen ist.

8. Luftige Kleidung in den Sommermonaten

Bei hochsommerlichen Temperaturen empfiehlt es sich, leichte Kleidung und helle Stoffe auszuwählen. Auch der Stoff sollte angenehm zu tragen sein. Besonders geeignet sind: dünne Baumwolle, Leinen und Seide. Je luftiger der Schnitt der Kleidungsstücke, umso besser.

Tipps bei Hitze im Sommer 2023: Sonnenhut schützt vor Sonnenstich
Ein Sonnenhut ist nicht nur praktisch, er kann auch ein schönes Sommer-Accessoir sein.

Damit der Kopf nicht überhitzt, ist es wichtig, ihn vor der Sonne zu schützen. Also unbedingt an eine Kopfbedeckung denken.

9. Ein Nickerchen kann helfen

In der Zeit zwischen 12 und 15 Uhr ist die Sonne am intensivsten. Machen Sie doch zu der Zeit eine Siesta, wenn Sie das einrichten können.

10. Wie kann man bei der Hitze besser schlafen?

Wenn es im Schlafzimmer zu warm ist, ist es schwer einzuschlafen. Mit ein paar Tricks kann das besser gelingen. Tauschen Sie die Bettdecke gegen ein dünnes Laken aus. Bettwäsche aus Satin, Seide oder Microfaser hat einen kühlenden Effekt und ist im Sommer angenehm auf der Haut.

Eine Frau liegt in einem Bett mit Satinbettwäsche. Im Sommer bei hohen Temperaturen in der Nacht hilft die Bettwäsche bei Hitze und kühlt auf der Haut.
Bei hohen Temperaturen im Sommer ist Satin angenehm kühl auf der Haut und gehört zu beliebten Tipps gegen Hitze.

Sie können auch ein Kühlpad in den Kissenbezug legen oder die Wärmflasche mit Wasser füllen und in den Kühlschrank geben, nur nicht ins Gefrierfach. Alternativ können sie ein Leinentuch ins Gefrierfach legen und sich damit zudecken. Oder Sie tun gleich den Schlafanzug in den Kühlschrank. Aber vorher das Tuch oder den Schlafanzug besser in eine Plastiktüte geben.

Auf keinen Fall sollte man nackt schlafen. Denn wenn man in der Nacht schwitzt, kann die Folge eine Erkältung sein.

Auch sehr beliebt ist es, ein nasses Bettlaken oder Badetuch ins Fenster zu hängen. Durch die Verdunstung wird die hereinströmende Luft gekühlt. Stellt man noch einen Ventilator vor das Fenster, kann sich die frische Luft noch besser verteilen.

Wem das mit dem Bettlaken aber zu kompliziert ist, der kann eine Schüssel mit Eiswürfeln vor den Ventilator stellen.

Ansonsten ein bisschen Minzöl auf die Schläfen geben, das hat einen kühlenden Effekt. Probieren Sie einfach aus, was für Sie am besten funktioniert.

Bei Hitze einschlafen: Gedanken loslassen und entspannen

Wer sich zu viele Gedanken über die Hitze macht und darüber grübelt, kann nicht entspannen. Unsere Psychologin Felicitas Heyne erklärt, wie es anders gehen kann, damit wir einschlafen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

11. Was sollte man bei Hitze besser nicht tun?

Insbesondere in der Hitze am Mittag ist Alkohol keine gute Idee. Wenn Sie gerne einen frischen Cocktail trinken möchten, könnten Sie auch mal alkoholfreie Cocktails selber mixen.

Koffeinhaltige Getränke wie Kaffee, schwarzer oder grüner Tee, können den Kreislauf in der Sommerhitze zusätzlich belasten.

Besser Sie vermeiden körperlich belastende Tätigkeiten bei Extremtemperaturen. Besser ist es, schwere körperliche Arbeiten sowie Termine und Erledigungen in die kühleren Morgen- und Abendstunden zu verlegen.

Ab an den See!

Mehr Tipps zur Hitze im Sommer

Mehr Hitze - kaum Wasser: So überlebt Ihr Garten die Trockenheit

Unter Hitze und Trockenheit leiden viele Pflanzen im Sommer im Garten. Wir zeigen drei Schritte, die Ihren Garten an den Klimawandel und die Dürre anpassen und Wasser sparen.

SWR4 BW am Donnerstag SWR4 Baden-Württemberg

Medikamente - richtige Lagerung für Haltbarkeit entscheidend

Auch wenn Medikamente ein Verfallsdatum haben, ist die richtige Lagerung entscheidend. Wir zeigen, worauf Sie achten sollten und wie Sie abgelaufene Medikamente richtig entsorgen.

Doc Fischer SWR Fernsehen

Hitze-Tipps: Was Senioren und herzkranke Menschen bei extremer Hitze beachten sollten

Hitze-Tipps gibt es einige, doch für Senioren oder kranke Menschen sind sie nicht immer sinnvoll. Viel Trinken ist wichtig, doch wer Herzprobleme hat, sollte nicht zu viel trinken.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg