Die weiße Dolden des Holunderbaums schmückt nicht nur jeden Garten, sie liefert auch zwei leckere Ernten im Jahr: einmal die Holunderblüten, einmal die Holunderbeeren. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / imageBROKER | Reinhard, H.)

Leckere Blüten und Beeren

Holunder: Dieser Strauch im Garten liefert doppelte Ernte

STAND
AUTOR/IN
Volker Kugel
SWR4 Gartenexperte Volker Kugel (Foto: SWR, SWR - Foto: Thilo Schmautz)

Beeren für Holundersaft und Marmelade, Blüten für Holunderblütensirup und Gelée: SWR4 Gartenexperte Volker Kugel erklärt, wie man einen Holunderbaum setzt und wann man ernten kann.

Der Holunder kommt je nach Wuchs als Holunderstrauch oder Holunderbaum daher. Im Frühjahr locken die Holunderblüten zur ersten Ernte, im Herbst die Holunderbeeren zur zweiten. Und eben im Frühjahr und dann wieder im Herbst ist auch die richtige Zeit, um das vielseitige Gehölz im Garten zu pflanzen.

Holunderblüten verströmen einen betörenden Duft, schmecken fein als Sirup oder ausgebacken in Teig und locken viele Insekten an. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / dpa Themendienst | Christin Klose)
Holunderblüten verströmen einen betörenden Duft, schmecken fein als Sirup oder ausgebacken in Teig und locken viele Insekten an. picture alliance / dpa Themendienst | Christin Klose

Diese zwei Arten von Holunder gibt es

  • Am bekanntesten ist Schwarzer Holunder (Sambucus nigra). Er bildet im Mai weiße Blütenrispen, aus denen sich Sirup machen und Tee zubereiten lässt. Die Fruchtdolden mit ihren tiefschwarzen Beeren reifen im Herbst aus.
  • Roter Holunder (Sambucus racemosa), auch Traubenholunder genannt, hat etwas größere, leuchtend korallenrote Einzelbeeren. Sie wachsen in Dolden, die kompakter sind als beim Schwarzen Holunder.
Roter Holunder, auch Traubenholunder genannt, hat leuchtend rote Beeren. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/United Archives | 91070)
Roter Holunder, auch Traubenholunder genannt, hat leuchtend rote Beeren. picture alliance/United Archives | 91070

Diese Sorten eignen sich für den kleinen Garten

Gerade vom Schwarzen Holunder gibt es überzeugende Sorten, die auch für kleinere Gärten geeignet sind:

  • "Pulverulenta" wird nur eineinhalb Meter hoch und ebenso breit. Die Holunder-Sorte hat weiß gesprenkelte Blätter. Die schwarzen Beeren reifen im August.
  • "Instant Karma" bleibt ebenfalls klein und hat gemusterte ("panaschierte") Blätter: Die cremeweißen Ränder dieser tiefgrünen Blätter leuchten schon von Weitem. Gerade im Halbschatten wirkt diese Sorte sehr gut vor grünem Hintergrund.
  • "Black Beauty" hat dunkelrotes Laub und auffällig rosafarbene Blütendolden. Mit einer Wuchshöhe von zweieinhalb Metern ist sie ebenfalls für kleine Gärten geeignet. Im Herbst nach der Ernte der schwarzen Früchte färben sich die Blätter leuchtend gelb-rot.
Der rotblättriger Schwarze Holunder der Sorte "Black Beauty" passt gut in kleinere Gärten, da er eher kleinwüchsiger ist. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / Zoonar | Peter Himmelhuber)
Der rotblättriger Schwarze Holunder der Sorte "Black Beauty" passt gut in kleinere Gärten, da er eher kleinwüchsiger ist. picture alliance / Zoonar | Peter Himmelhuber

Diesen Standort braucht der Holunder

Holundersträucher sind anspruchslos: Sie wachsen in der Sonne wie im Halbschatten und stellen keine besonderen Ansprüche an den Boden. Ideal ist humoser, durchlässiger Boden. Vermischen Sie beim Einpflanzen den Erdaushub mit Kompost oder Humus. Der Holunder wächst zügig: Schwarzer Holunder etwa kann in einem Jahr etwa 50 bis 60 Zentimeter zulegen bis zu seiner endgültigen Höhe.

Von Holunderblüten zu Holunderbeeren

Die hübschen Blüten des Holunders erscheinen zwischen Mai und Juli. Geerntet werden die Dolden am besten an einem sonnigen, trockenen Tag. Dann haben sie das meiste Aroma. Die Beeren des Holunders sind Ende August bis Anfang September erntereif. Geerntet werden nur Dolden, an denen die Früchte komplett schwarz beziehungsweise leuchtend rot gefärbt, also ganz reif sind. Unreife und verdorbene Beeren sollten Sie unbedingt entfernen!

So zähmt man den Wuchs der Sträucher

Die Wildform des schwarzen und des roten Holunderstrauchs wird mit vier bis fünf Metern relativ hoch. Deshalb sollten Sie diese Sträucher regelmäßig schneiden, um sie im Zaum zu halten und um die Fruchtbildung anzuregen. Beim Schnitt am Ende des Winters werden pro Jahr ein bis zwei ältere Triebe auf zehn Zentimeter zurückgeschnitten. Die langen Ruten des Vorjahres nehmen Sie um die Hälfte zurück.

Sirup aus Holunder

Aroma des Frühlings Holunderblütensirup selbstgemacht

Das Rezept lässt sich einfach umsetzen, bis zum fertigen Sirup müssen Sie aber ein paar Tage einplanen.  mehr...

Superfood gegen Erkältungen Holunderbeerensirup selbstgemacht

Holunderbeerensirup stärkt die Abwehrkräfte und hilft bei Erkältungen, Husten und Schnupfen. In sieben Schritten können Sie in einfach selber machen.  mehr...

Das könnte Sie auch interessieren

Garten, Balkon und Zimmerpflanzen Alle Gartentipps

Alle "grünen" Tipps von SWR4 Experte Volker Kugel - zum Garten, Balkon, Terrasse oder zu Zimmerpflanzen.  mehr...

SWR4 Podcast SWR4 Gartentipp

Rosen und Gemüse, Zimmer oder Garten, Beet oder Kübel - Gartenexperte Volker Kugel weiß in jeder "grünen Frage" Rat. Einmal wöchentlich finden Sie einen neuen Tipp.  mehr...

SWR4 Experte Volker Kugel

SWR4 Gartenexperte Volker Kugel ist im Hauptberuf Direktor des Blühenden Barocks in Ludwigsburg und damit Chef einer der schönsten Gärten Deutschlands.  mehr...