STAND
KOCH/KÖCHIN

Zutaten:

1 ganze Dorade oder zwei Doradenfilets
etwas Olivenöl
je 1 Zweig Rosmarin und Thymian
1 Knoblauchzehe
2 Feigen
etwas Zucker
Für das Risotto:
2 kleine Schalotten
50 g Butter
80 g Risottoreis
75 ml Weißwein
150 ml Brühe
je 1 Zweig Rosmarin und Thymian
1 Lorbeerblatt, Salz zum Abschmecken
etwas Limonensaft, verschiedene Kräuter
50 g Parmesan


Die Dorade ausnehmen, filetieren und bei Bedarf schuppen (ist oft auch küchenfertig beim Fischhändler zu bekommen).

In mildem, fruchtigem Olivenöl anbraten. Während des Bratens Rosmarin, Thymian und etwas Knoblauch in die Pfanne dazulegen. Zum Fertiggaren die Doradenfilets vier bis fünf Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180°C durchgaren. Der ganze Fisch benötigt etwa acht Minuten.

Für das Kräuter-Risotto die Schalotten in Würfel schneiden und in Olivenöl im Topf anschwitzen. Den Risottoreis dazugeben. In den Topf den Rosmarin, Thymian und das Lorbeerblatt hinzugeben. Das Ganze mit etwas Weißwein ablöschen.

Nun unter ständigem Rühren nach und nach mit der heißen Brühe ablöschen, bis der Risottoreis bissfest ist.

Mit Salz, Limonensaft, gehackten Kräutern abschmecken. Die Bindung erhält man durch das Hinzufügen von kalter Butter und geriebenem Parmesan.

STAND
KOCH/KÖCHIN