Heizen mit Holz (Foto: dpa Bildfunk, Angelika Warmuth)

Wärmepumpe, Kaminofen und Co.: Vier Alternativen zum Heizen mit Gas und Öl

STAND
AUTOR/IN
Natalie Mertesdorf

Gas und Öl sind teuer und knapp, viele denken über eine andere Heizung nach. Wärmepumpe und Kaminofen sind zwei beliebte Möglichkeiten zum Heizen. Welche Alternativen gibt es noch und wie aufwändig ist der Umstieg?

Klimafreundliche Alternative: Heizen mit Holzpellets

Für viele Hausbesitzer kann eine Heizung mit Holzpellets interessant sein. Vorteil ist, dass man beim Umstieg nicht zwingend die Heizkörper austauschen oder auf Fußbodenheizung umstellen muss. Holzpellets bestehen aus Holzabfällen wie beispielsweise Sägespänen, die zu kleinen Stäbchen gepresst werden. Nachteil: Für die Lagerung braucht man viel Platz.

Das Heizen mit Holzpellets gilt als umweltfreundlich und klimaneutral. Beim Verbrennen wird nur das CO2 freigesetzt, das die Bäume vorm Fällen gespeichert haben.

Hand voller Holzpellets (Foto: dpa Bildfunk, picture-alliance/ dpa | Jens Büttner)
Heizen mit Holzpellets ist eine Alternative zum Gas. picture-alliance/ dpa | Jens Büttner

Erneuerbare Energien mit Wärmepumpe und Solar

Weg von Gas und Öl, das geht beispielsweise mit einer Wärmepumpe als Heizung. Ergänzt wird die Pumpe oft durch Photovoltaik auf dem Dach. Es gibt verschiedene Arten von Wärmepumpen, je nachdem welche Energie zum Heizen genutzt wird: die aus der Luft, aus dem Grundwasser oder dem Erdreich.

Egal für was man sich entscheidet: Wer auf eine Wärmepumpe umsteigen will, braucht eine gewisse Vorlaufzeit. Kurzfristig geht das meistens nicht wegen der Lieferzeiten für Pumpe und Solarmodule und der Handwerker-Knappheit.

Wärmepumpe steht vor einer Hauswand (Foto: IMAGO, IMAGO / Manngold)
Bei Wärmepumpen ist mit hohen Anschaffungskosten zu rechnen. IMAGO / Manngold

Kuschelig warm: Kaminofen mit Brennholz

Ob gemauerter Kamin, Kaminofen oder Schwedenofen: Feuer ist gemütlich und macht warm. Es ist schnell angeheizt, die Strahlungswärme empfinden viele als angenehm. Ein Ofen lässt sich oftmals nachträglich einbauen, der Schornsteinfeger ist dabei ein guter Ansprechpartner. Fürs Brennholz braucht man ausreichend Platz zum Lagern. Und natürlich muss geprüft werden, ob der Kaminofen die Gas- oder Ölheizung komplett ersetzen kann.

Frau sitzt vor Kaminofen (Foto: SWR)
Feuer im Kamin sorgt für behagliche Wärme.

Heizlüfter oder Radiatoren: Wärme aus der Steckdose

Die Auswahl an elektrischen Heizungen ist groß, die Installation einfach. Kaufen, aufstellen, Stecker einstecken und schon wird’s warm. Heizlüfter verbrauchen allerdings viel Strom beim Heizen. Sie funktionieren ähnlich wie ein Haarföhn und erwärmen die Luft, erzeugen aber keine Strahlungswärme.

Radiatoren sehen aus wie Heizkörper auf Rollen, die ebenfalls nur in die Steckdose gesteckt werden, aber auch sie sind Stromfresser. Infrarotheizungen laufen ebenfalls elektrisch. Vorteil ist, durch ihre Strahlungswärme werden auch Wände und Boden im Raum warm.

Elektrische Heizung: Öl-Radiator und Heizlüfter (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)
Ob mit Heizlüfter oder Radiator - elektrisch Heizen ist einfach, aber teuer. Picture Alliance

Ob Gas, Öl oder Alternative: Ums Energiesparen kommen wir nicht herum

Für Mieter oder Hausbesitzer, die nicht schon von Öl und Gas unabhängig sind, gibt es keine wirklich schnelle und gleichzeitig günstige alternative Heizung. Experten raten dazu, ausreichend Rücklagen für die Heizungs- und Stromrechnung zu bilden. Außerdem können wir selbst einiges tun, um unsere Energiekosten zumindest zu reduzieren.

Weitere Tipps zum Heizen und Energiesparen

6 einfache Tipps, wie Sie im Haushalt Gas sparen können

Erdgas ist knapp und teuer - und die Gasumlage kommt noch oben drauf. Mit unseren Tipps können Sie im Alltag einfach Gas sparen - beim Duschen, Kochen und Heizen.  mehr...

So lassen sich herkömmliche Heizungen ersetzen

Der Winter wird teuer, besonders für alle, die mit Öl und Gas heizen. Denn für beide Rohstoffe steigen die Preise derzeit stark. Doch welche Alternativen gibt es überhaupt?  mehr...

7 Tipps: So heizen Sie richtig

Das Heizen verbraucht rund 70 Prozent des Energieverbrauchs im Bereich Wohnen. Richtiges Heizen und Lüften helfen, den Energieverbrauch zu senken. Unsere Tipps zeigen, wie es geht.  mehr...

Guten Morgen Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
Natalie Mertesdorf