Buchfink auf einem Sanddorn (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Zoonar | Helge Schulz)

Alternative zu Thuja, Eibe & Co: gemischte Hecken pflanzen und schneiden

STAND
AUTOR/IN

So schaffen Sie Abwechslung in Ihrem Garten und tun auch noch was für Vögel und Insekten. Pflanzen Sie doch mal eine gemischte Hecke aus Ziersträuchern statt die altbekannten Thuja, Eibe und Liguster. Das geht auch noch im November.

Blühende Ziersträucher als Hecke pflanzen

Mischen Sie doch mal blühende und fruchtende Ziersträucher bunt durcheinander und halten Sie diese durch konsequentes Schneiden als schmale Hecke!

Audio herunterladen (4,2 MB | MP3)

Welche Ziersträucher sind geeignet?

Es sollten Sträucher sein, die blühen und Nahrung bieten für Bienen, Wildbienen und andere Insekten und für die Vogelwelt auch Früchte bilden. Manche dieser Sträucher haben Dornen oder Stacheln, so dass selbst in einer schmalen Hecke Platz für ein vor Katzen geschütztes Vogelnest bleibt.

Die Favoriten unseres SWR4 Gartenexpeten für eine bunt gemischte Hecke sind:

  • der rote Hartriegel - mit weißer Blüte und schwarzen Früchten
  • der Weißdorn - mit weißen, duftenden Blüten und roten Früchten
  • die Heckenrose - rosa Blüten, im Herbst rote Hagebutten
  • die Schlehe - weiße, sehr frühe Blüte und blaue Früchte
  • der Feuerdorn - den gibt es rot- oder weißblühend, mit roten oder orangefarbenen Früchten
Ziersträucher als Alternative zur Hecke (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Zoonar | Jens Schmitz)
Ein Feuerdorn blüht in leuchtenden Farben. picture alliance / Zoonar | Jens Schmitz

Wann pflanzt man eine Zierhecke?

Im November können die Zierpflanzen noch gepflanzt werden - bis zum harten Frost. Die ideale Größe für Sträucher, die Sie pflanzen möchten, ist zwischen einem und 1,25 Metern. So können Sie die Pflanzen von Anfang an durch den Schnitt formen.

Nach zwei Jahren ist die bunt gemischte Hecke 1,75 bis zwei Meter hoch, was nach dem Nachbarrecht in Baden-Württemberg sowieso die erlaubte Endhöhe ist. Normalerweise brauchen Schlehe, Heckenrose und Hartriegel bis zu drei Meter in der Breite – wenn sie hart geschnitten werden, sind es nur 80 Zentimeter bis zu einem Meter.

So schneiden Sie die Zierhecke

Schneiden Sie einmal bis Ende Februar die Hecke sauber in Form. Anfang Juli wird dann nochmal nachgeschnitten.  Das ist kein Problem für die Vögel, denn wir greifen beim Schnitt ja nicht in das dichte Gestrüpp ein, sondern schneiden mit einer scharfen Heckenschere immer nur den Zuwachs außen weg, so dass wir die schlanke Form der Hecke erhalten. Das sieht toll aus – und die Tierwelt hat großen Nutzen davon!

Eine bunt gemischte Hecke (Foto: SWR, Volker Kugel)
Ziersträucher zwischen anderen Hecken gepflanzt. Volker Kugel

Wann dürfen Hecken und Bäume geschnitten werden?

Für den Rückschnitt von Bäumen und Sträuchern gibt es strenge Regeln nach dem Naturschutzgesetz. Das ist wichtig, um die Vögel nicht zu stark bei der Brutpflege zu stören.  

Garten, Balkon und Zimmerpflanzen Alle Gartentipps

Alle "grünen" Tipps von SWR4 Experte Volker Kugel - zum Garten, Balkon, Terrasse oder zu Zimmerpflanzen.  mehr...

SWR4 Podcast SWR4 Gartentipp

Rosen und Gemüse, Zimmer oder Garten, Beet oder Kübel - Gartenexperte Volker Kugel weiß in jeder grünen" Frage Rat. Einmal wöchentlich finden Sie einen neuen Tipp.  mehr...

SWR4 Experte Volker Kugel

SWR4 Gartenexperte Volker Kugel ist im Hauptberuf Direktor des Blühenden Barocks in Ludwigsburg und damit Chef einer der schönsten Gärten Deutschlands.  mehr...