Mit dem 9-Euro-Ticket Rheinland-Pfalz entdecken (Foto: IMAGO, Aviation-Stock)

9-Euro-Ticket: Ausflugstipps für Rheinland-Pfalz

STAND

Wenn Sie Ausflugsziele in Rheinland-Pfalz suchen, die Sie mit dem 9-Euro-Ticket erreichen wollen, dann haben wir hier ein paar Geheimtipps für Sie.

Manchmal liegt das Schöne gar nicht mal so weit weg. Wenn Sie Rheinland-Pfalz mit der Bahn und dem 9-Euro-Ticket erkunden wollen, dann haben wir hier gleich mehrere Tipps für Sie.

Diez an der Lahn

Diez an der Lahn mit Schloss und Bootsverleih (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Zoonar | Liane Matrisch)
Diez ist ein idyllisches Städtchen mit Atstadt und Schloss. Zoonar | Liane Matrisch

Diez ist ein schönes, malerisches Städtchen mit einer hübschen Altstadt, historischen Gässchen und sehr schmucken Fachwerkhäusern. Man kann sich dort einfach treiben lassen und man verläuft sich auch nicht so schnell in Diez im Rhein-Lahn-Kreis. Es gibt jede Menge Cafés, Gaststätten und Geschäfte.

Der Blick hinauf zum Diezer Grafenschloss ist sehr imposant. Dort ist sogar eine Jugendherberge. Toll ist aber auch der Ausblick vom Schloss hinunter auf die Lahn. Am Lahn-Ufer selbst kann man sich entspannt hinsetzen und auf das Wasser schauen oder aktiv werden.

Tretboot fahren auf der Lahn

Tretboot fahren auf der Lahn zwischen Balduinstein und Diez. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, dpa | Frank Rumpenhorst)
Tretboot auf der Lahn fahren und dabei entschleunigen. dpa | Frank Rumpenhorst

In den Lahnanlagen gibt es einen Bootsverleih mit Kajaks, Kanus oder Tretbooten und wer ein bisschen Zeit hat und nicht nur ein bisschen paddeln möchte, der kann bis nach Balduinstein fahren.

Dort können die ausgeliehenen Boote wieder abgegeben werden. Zurück nach Diez geht es dann mit der Lahntalbahn.

Biosphärenhaus im Pfälzerwald

Baumwipfelpfad in Fischbach am Biosphärenhaus (Foto: picture-alliance / Reportdienste, dpa | Ronald Wittek)
Perspektivwechsel: Den Wald mal von den Baumwipfeln aus entdecken. dpa | Ronald Wittek

Besuchen Sie doch mal das Biosphärenhaus in Fischbach bei Dahn im Kreis Südwestpfalz. Vom Bahnhof in Pirmasens aus fahren zwei Busse tatsächlich bis vor die Tür. Allerdings müssen Sie etwas Zeit mitbringen, denn diese Busse ab dem Bahnhof Pirmasens brauchen ein bisschen länger als eine Stunde. Doch es lohnt sich.

Beim Biosphärenhaus können Besucherinnen und Besucher in und über den Baumkronen im Pfälzerwald klettern. Dort gibt es nämlich einen Baumwipfelpfad.

Auch bei schlechtem Wetter lässt sich es sich dort auch ganz gut aushalten, denn drinnen informiert eine Ausstellung über Flora und Fauna der Südwestpfalz.

Und wen es dann noch im großen Zeh juckt, der kann von hier aus eine kleine Wanderung starten. Es gibt einen Rundweg und Start und Endpunkt ist das Biosphärenhaus und von dort fahren die Busse auch wieder zurück zum Bahnhof Pirmasens.

Alte Festung in Landau in der Pfalz entdecken

Das Rathaus der Stadt Landau (Foto: SWR)
Das Rathaus der Stadt Landau

Die Stadt Landau im Kreis Südliche Weinstraße liegt zwischen Rhein und dem Pfälzerwald. Sie ist eine Universitäts- und Festungsstadt und auch bekannt für ihren Wein. Und genau aus diesem Grund ist Landau auch einen Ausflug wert.

Wir empfehlen den Besuch der Lunette 41: Das sind die Reste der gigantischen Festung, die die Stadt Landau einmal war und die kann man jeden Samstag um 14 Uhr besichtigen.

Ausgrabungsstelle Lunette 41 (Archivbild) (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
2013 wurden die unterirdischen Gänge in Landau freigelegt. Sie waren lange Zeit verschüttet und können heute besichtigt werden. Picture Alliance

Es ist ein richtiger Spaziergung durch die Landauer Unterwelt. Ein Mitglied des Festungsbauvereins erklärt alles und zeigt, wie anschaulich und spannend Geschichte sein kann. Beim Besuch der Lunette 41 kommt garantiert ein Indiana Jones-Feeling auf.

Start der Führung ist am Obertorplatz vor dem Französischen Tor. Das ist im Savoyenpark nahe der Schlossstraße.

Ausflug ins Nahetal

Ausblick von Traisen auf in die Nahe-Region. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Andreas Gillner )
Ausblick von Traisen auf in die Nahe-Region. Andreas Gillner

Von Bad Kreuznach aus Richtung Idar-Oberstein führt die Nahestrecke durch viel Grün und Weinberge. Und es gib einige Gründe, auf der Strecke im Kreis Bad Kreuznach aus dem Zug auszusteigen.

1) den Barfußpfad in Bad Sobernheim

2) die Draisinenstrecke mit Startpunkt in Staudernheim

3) die Kirner Dolomiten zum Klettern und Wandern

4) den Weinwanderweg Rhein-Nahe

5) eine Tour über den Nahe-Radweg

Aber Achtung: Räder können nur in begrenzter Zahl mit in den Zug. Die Nahestrecke ist auch eine typische Pendlerstrecke, also besser die Stoßzeiten meiden, für die Pendler und für uns Bummler wird es damit angenehmer. 

Mit dem 9-Euro-Ticket durch Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

Entlastung für Pendler Alle Infos zum 9-Euro-Ticket in RLP

Von Juni bis August gelten die 9-Euro-Monatstickets für den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV). Wo man sie kaufen kann und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem FAQ.  mehr...

RP entdecken für 9 Euro Die schönsten Eisenbahnstrecken in Rheinland-Pfalz

Ab Mittwoch, den 1. Juni, gilt das 9-Euro-Ticket bis Ende August 2022. Eine gute Gelegenheit für Sie, Rheinland-Pfalz zu entdecken.  mehr...

Die schönsten Strecken Wo sich das 9-Euro-Ticket in Rheinland-Pfalz lohnt

Rheinland-Pfalz hat mit seinen Bahnstrecken an Mosel und Rhein schöne Routen, die sich jetzt günstig mit dem 9-Euro-Ticket erleben lassen. Drei Ideen für Spazier-Fahrten mit dem Zug.  mehr...

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Unterwegs im Dreiländereck

Lörrach

Unterwegs im Dreiländereck Wo das 9-Euro-Ticket auch im grenzüberschreitenden Nahverkehr gilt - und wo nicht

Wie funktioniert das 9-Euro-Ticket in den grenzüberschreitenden Linien? Grundsätzlich gilt bei diesem Ticket: An der Grenze ist Schluss. Doch es gibt Ausnahmen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN