Diese Brettspiele und Kartenspiele hat die Jury "Spiel des Jahres" zum "Spiel des Jahres 2024" nominiert – in den Kategorien Familienspiel, Kennerspiel oder Kinderspiel.

Spiel des Jahres: Welche Karten- und Brettspiele sind 2024 der Hit?

Stand
Autor/in
Fabian Ziehe
Fabian Ziehe
Andreas Haaß
Andreas Haaß

Was ist das beste Familienspiel, Kennerspiel und Kinderspiel des Jahres 2024? Wir stellen die von der Jury nominierten Brettspiele und Kartenspiele vor, die Lust machen zu spielen!

Spiel des Jahres 2024:

Kinderspiel des Jahres 2024:

Kennerspiel des Jahres 2024:

Jury "Spiel des Jahres": Bedeutung, Nominierung und Preisverleihung

Nominierte zum Familienspiel des Jahres 2024

Alle sind scharf auf den "rote Pöppel" – das ist der begehrteste Titel, den eine elfköpfige Jury jährlich beim "Spiel des Jahres" verleiht. Ihn gibt es seit Gründung des Vereins "Spiel des Jahres" und wurde 1979 erstmals verliehen.

Ausgezeichnet werden sollen Spiele für alle von jung bis alt, die einfach und zugänglich sind. Die Titel sollen auch neuen Spielenden vom "Kulturgut Brettspiel" überzeugen, Lust auf mehr machen und den ganzen Kosmos des Gesellschaftsspielens eröffnen.

Am öftesten konnte übrigens der Spieleerfinder Wolfgang Kramer aus Stuttgart den Titel holen, nämlich fünf Mal.

Vergangenes Jahr hat das Legespiel "Dorfromantik" den Titel "Spiel des Jahres 2023" gewonnen.
Vergangenes Jahr hat das Legespiel "Dorfromantik" den Titel "Spiel des Jahres 2023" gewonnen.

Das "Spiel des Jahres" gilt als weltweit wichtigste Auszeichnung – man spricht analog zum Kinofilm auch vom "Brettspiel-Oscar". Man sagt, der Preis verzehnfacht im Schnitt die Auflage eines Spiels. Berühmtester Gewinner ist "Catan" des kürzlich verstorbenen Klaus Teuber. Das Spiel (damals noch "Die Siedler von Catan") hat der Kosmos-Verlag aus Stuttgart 1995 veröffentlicht, es wurde millionenfach verkauft. Es gilt mittlerweile als Initialzündung für eine neue, internationalere Brettspiel-Welt.

Der Südwesten Deutschland spielt bei der Preisvergabe übrigens immer wieder eine Rolle. So hat "Dorfromantik" den Vorjahres-Titel "Spiel des Jahres 2023" eingeheimst. Einer der beiden Autoren ist Michael Palm aus Konstanz am Bodensee. Genau vor zehn Jahren hat "Camel Up" den "roten Pöppel" geholt. Der Autor kommt ebenfalls vom Bodensee: Steffen Bogen lehrt an der Uni Konstanz Kulturwissenschaften.

"Auf den Wegen von Darwin": Forschen mit der Beagle und geschickt ankern

"Captain Flip": Das Glück herausfordern und eine Piratencrew anheuern

"Sky Team": Gemeinsam und wortlos ein Flugzeug sauber und sicher landen

Nominierte zum Kinderspiel des Jahres 2024

Der "blaue Pöppel" ist für das "Kinderspiel des Jahres" eine wichtige Auszeichnung: Er soll eine Orientierung geben, was aktuell gute Spiele für Kinder zwischen 3 und 7 Jahren sind. Um die Kinderspiele zu testen, besuchen die Jury-Mitglieder Kindergärten, Grundschulen und Horte – und sie werden unterstützt von Beirätinnen und Beiräten, die professionell mit Kindern arbeiten. Die Auszeichnung gibt es bereits seit 2001, davor gab es seit 1989 den "Sonderpreis Kinderspiel".

Ein Spiel, in dem die jungen Spielenden sich mit einer Trommel verständlich machen müssen: Als "Kinderspiel des Jahres 2023" wurde vergangenes Jahr "Mysterium Kids" ausgezeichnet.
Ein Spiel, in dem die jungen Spielenden sich mit einer Trommel verständlich machen müssen: Als "Kinderspiel des Jahres 2023" wurde vergangenes Jahr "Mysterium Kids" ausgezeichnet.

"Große kleine Edelsteine": Finde den richtigen Klunker – oder den fast richtigen

"Die magischen Schlüssel": Das Glück ausreizen für die passenden Schlüssel

"Taco Katze Pizza Junior": Karten ablegen und dabei richtig fix zulangen

Nominierte zum Kennerspiel des Jahres 2024

Das "Kennerspiel des Jahres" gibt es seit 2011 und kürt jenes Spiel, das aus Sicht der elfköpfigen Jury besonders gut den "nächsten Schritt" in die Welt des Gesellschaftsspiels eröffnet. Das Einführen des Preises, der gerade in der Szene viel Beachtung findet, hat die grobe Kategorisierung von Spielen in Familien-, Kenner- und Expertenspiele etabliert. Zu letzterem gibt es keinen eigenen Preis der Jury "Spiel des Jahres". Denn das bräuchte dann eine weitere Jury – und Expertenspieler wüssten ohnehin, welche Spiele etwas für sie sind, betonen immer wieder Jury-Mitglieder.

Als "Kennerspiel des Jahres" wurde 2023 das Kartenspiel "Challengers!" ausgezeichnet.
Als "Kennerspiel des Jahres" wurde 2023 das Kartenspiel "Challengers!" ausgezeichnet.

"e-Mission": Alleine regieren und gemeinsam die Klimakatastrophe stoppen

"Die Gilde der fahrenden Händler": Strategisch geschickt Länder erkunden

"Zug um Zug Legacy – Legenden des Westens": Gleisbau im steten Wandel

Jury "Spiel des Jahres": Bedeutung, Nominierung und Preisverleihung

Wer wissen will, was sich bei den Brettspielen und Kartenspielen getan hat, braucht nur einen Blick in die Regale des nächsten Spielzeug- oder Buchladens zu werfen: Die Regale quellen über vor immer neuen Spielen und die sollen beim "Spiel des Jahres" gerade Neulingen und gelegentlich Spielenden Titel ans Herz legen, die besonders lohnenswert zu spielen sind.

Fahnen mit drei Spielfiguren: Diese "Pöppel" in den Farben Rot (Familie), Anthrazit (Kenner) und Blau (Kinder) sind die drei Preise, die die Jury "Spiel des Jahres" jedes Jahr verleiht.
Die drei Spielfiguren, "Pöppel" genannt, in den Farben Rot (Familie), Anthrazit (Kenner) und Blau (Kinder) sind die drei Preise, die die Jury "Spiel des Jahres" jedes Jahr verleiht.

Im aktuellen Jahrgang sind 475 Neuheiten in den Handel gekommen – und die Jury versichert, sie alle gespielt zu haben. Mitte Juni hat sie ihre Top-Titel herausgesucht: Aus den Familienspielen, Kennerspielen und Kinderspielen hat sie je eine Empfehlungsliste von Titeln zusammengetragen, die herausstechen. Und daraus haben sie wiederum je drei Spiele herausgepickt, die für die jeweilige Auszeichnung infrage kommen. Am Sonntag, 21. Juli 2024 werden die Gewinner "Spiel des Jahres 2024" gekürt. Wir haben uns die Titel angeschaut.

Mehr zu Karten- und Brettspielen

Stuttgart

Fünfmal "Spiel des Jahres" entworfen Stuttgart: Spieleerfinder Wolfgang Kramer will von Ruhestand nichts wissen

Wolfgang Kramer ist eine Legende. Fünf Mal hat er den Preis "Spiel des Jahres" geholt - so oft wie niemand sonst. Heute lebt er in Stuttgart - und erfindet immer noch Spiele.

Kartenspiel und Brettspiel: Neue Gesellschaftsspiele für Kinder und Erwachsene

Jenseits der Klassiker: Welches 2023 neu erschienene Brettspiel oder Kartenspiel begeistert Kinder wie Erwachsene? Wir haben 7 Tipps für Spiele, die der ganzen Familie gefallen.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Spiele für Silvester: 4 Quiz- und Brettspiele für die ganze Familie

Raclette und Bleigießen sind erledigt? Wir hätten da vier moderne Quiz- und Brettspiele für Kinder wie Erwachsene. So kommt die Familie an Silvester gut gelaunt ins neue Jahr.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Das Spiel des Jahres 2023

"Dorfromantik" ist das "Spiel des Jahres 2023"

Das Legespiel "Dorfromantik" ist das "Spiel des Jahres 2023". Die Jury nennt es ein schnell zu erklärendes Wohlfühlspiel.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg