STAND
AUTOR/IN

Wer wenig Platz auf dem Balkon hat und dennoch ein üppiges Blumenmeer möchte, der hat mit dem Blumen-Topfturm die perfekte Dekoidee gefunden: einfach und günstig.

Günstige Dekoideen für kleine Balkone und Terrassen

Wer einen kleinen Balkon hat, muss nicht auf üppige Blumenpracht verzichten. Statt in die Breite, pflanzen wir in die Höhe. Der Topfturm ist eine geniale Dekoidee für wenig Platz und kleines Budget.
Und das brauchen Sie dafür:

  • ein Topfset mit verschieden großen Töpfen, am besten aus Plastik
  • einen großen Sack Blumenerde
  • einen Untersetzer ohne Abtropflöcher
  • Balkonpflanzen, zum Beispiel Hängepetunien, Tagetes, Elfenblume, Nelken und verschiedene Gräser für die Zwischenräume
  • Stäbe aus Bambus oder Zeltheringe zum Fixieren der Töpfe

Schritt 1: Die Töpfe für den DIY-Blumen-Topfturm vorbereiten

Heike Boomgaarden bepflanzt einen Topfturm (Foto: SWR)

SWR4 Pflanzenexpertin Heike Boomgaarden beginnt mit dem untersten Topf, der zugleich auch der Untersetzer ist. Er sollte unten geschlossen sein, damit das Gießwasser nicht auf den Balkon fließt. Sie hat hier eine ausrangierte Blumenampel genutzt. Um jeden Platz für die Bepflanzung zu nutzen, wird auch der Untersetzer mit Erde gefüllt.

Schritt 2: Die Töpfe werden miteinander verbunden

Heike Boomgaarden fixiert die Töpfe des Topfturms mit einem Stab (Foto: SWR)

Das Topfset besteht aus vier verschieden großen Teilen. Diese werden mit Stäben miteinander verbunden, damit der Topfturm nicht auseinander fällt. Die Stäbe oder Zeltheringe werden durch die Abtropflöcher der Töpfe gesteckt und dann tief in die Erde des jeweils unteren Topfs gedrückt. So stapelt man dann nach und nach alle Töpfe: mit Stäben fixieren, Erde einfüllen, nächsten Topf mittig daraufstellen, wieder fixieren usw.

Schritt 3: den Topfturm bepflanzen

Die nassen Wurzelballen einer Topfpflanze werden gequetscht um sie in einen schmalen Erdstreifen zu pflanzen. (Foto: SWR)

Die Ränder zwischen den Töpfen sind sehr schmal, darum werden die Wurzelballen zunächst in Wasser getunkt und dann ganz flach gedrückt. Um sie geschmeidiger zu machen, kann man sie vorher etwas durchkneten. Dann den flach gedrückten Wurzelballen an den Rand der Töpfe pflanzen und noch einmal etwas Erde draufgeben. Die Wurzeln der Pflanzen wachsen dann zur Topfmitte, wo sie genug Platz haben. Die Blumen dagegen schauen aus dem schmalen Rand heraus und hängen üppig über die Töpfe herab.

Die Pflanzenauswahl

Ein Turm aus verschieden großen pinkfarbenen Töpfen, die mit Hängepetunien bepflanzt werden. (Foto: SWR)

Für diesen Blumentopfturm sind unten zwei Hängepetunien, auf den beiden nächsten Etagen Elfensporn in Rot, Rosa und Gelb sowie Nelken geplant. Eine leuchtend gelbe Tagetes soll den Turm im obersten Topf krönen. Lücken werden mit Gräsern geschlossen. So wird der Turm gefüllt. Der Turm ist nur vorne bepflanzt, damit die Pflanzen hinten noch Platz für ihre Wurzeln haben.

Schritt 4: Standplatz suchen und richtig gut angießen

Heike Boomgaarden gießt die Pflanzen im Topfturm (Foto: SWR)

Heike Boomgaarden hat sich extra für Plastiktöpfe entschieden, damit der Turm nicht zu schwer wird. So kann man sich nun einen guten Standort aussuchen. Zum Beispiel eine Ecke, in der man etwas kaschieren möchte: etwa ein hässliches Fallrohr. Oder aber man nutzt den Turm als Sichtschutz zum Nachbarbalkon. Und wenn er dann seinen Platz gefunden hat: richtig gut angießen und genießen!

Weitere Ideen für den Balkon

Schritt für Schritt-Anleitung Hängende Blumenkörbe: Blütenpracht für den Balkon

Wie zaubern Sie auf den Balkon eine üppige Blütenpracht? Ganz einfach: Sie hängen die Pflanzen kopfüber auf und lassen sie nach unten wachsen! So funktioniert's.  mehr...

Salat vom eigenen Balkon

Frischer geht es nicht: Pflücken Sie Ihren eigenen Salat direkt aus dem Balkonkasten. Mit diesen Tipps haben Sie eine eigene Salaternte bis zum Herbst - und es sieht auch noch schön aus!  mehr...

Schneller Sichtschutz für den Balkon

Sichtschutz selbst gebaut: Sie brauchen nur wenige Pflanzen und Equipment, und schon steht alles bereit für einen grünen Sichtschutz. Nur wachsen müssen die Pflänzchen dann noch.  mehr...

Ganz einfach zum Selbstversorger-Balkon

Selbst gezogenes Gemüse auf dem Balkon? Kein Problem! Wir haben vieles zu Hause, was den Start für den Selbstversorger-Balkon erleichtert. Und Klopapierrollen spielen dabei eine wichtige Rolle!  mehr...

Schritt für Schritt-Anleitung So bauen Sie sich einen Naschgarten zum Aufhängen

Mit einem selbst gebauten Naschgarten in der Holzkiste haben Sie immer Obst und Gemüse griffbereit. Sehr dekorativ im Garten - und superlecker!  mehr...

Naschen aus dem Eimer Beerengarten auf dem Balkon

Auch auf kleinstem Raum lässt es sich pflanzen und ernten. Heike Boomgaarden zeigt, wie man einen leckeren Beeren-Naschgarten einfach in einem Eimer anpflanzen kann.  mehr...

STAND
AUTOR/IN