Bitte warten...

Rezept für Rinderfilet Rinder-Schaschlik mit Tahin und Pistazienpaste

Koch/Köchin:
Tom Reißberg in Köln

Einkaufsliste:

Für die Soße:

25 g Landbrot ohne Kruste
100 g Pistazienkerne
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
1 EL Tahin (Sesammus)
Saft von 1 Zitrone
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Für das Schaschlik:

600 g Rinderfilet
1 rote Zwiebel, gerieben
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
100 g Pistazienkerne, gehackt
je 2 TL Thymianblättchen und Kreuzkümmel
je ½ TL Cayennepfeffer und Piment
1 TL Salz
1 EL Oliven
Fladenbrot zum Servieren

Zubereitung:

Für die Paste das Brot einweichen. Brotmasse, Pistazien und Knoblauch pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Saft einer Zitrone, das Olivenöl und das Tahin zugeben. Alles gut verrühren.

Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen, das Rinderfilet scharf etwa zwei bis drei Minuten von jeder Seite anbraten. Kurz ruhen lassen und dann in Scheiben aufschneiden. Mit der Soße auf einem Teller anrichten.

Dazu passt ein grüner Salat oder/und Bratkartoffeln. Man kann das Fleisch auch in ein Fladenbrot gerollt genießen.

Tipps von SWR4 Kochexpertin Eva Eppard

Kürbissuppe kann man mal etwas variieren mit der Zugabe von Passionsfrucht oder auch Maracuja. Dazu die Kürbissuppe - wie gewohnt - mit Kürbis nach Wahl, Ingwer, Knoblauch und Chili zubereiten. Dann mit Passionsfruchtsaft aus frischen Früchten abschmecken.