Bitte warten...

Rezept für Veggie-Burger Quinoa-Burger mit Dinkel-Vollkorn-Brötchen

Koch/Köchin:
Benjamin Hyttrek, Stehbach

Einkaufsliste:

Für 8 Sauerteig-Burger-Brötchen:

200 ml Milch
1 Päckchen Sauerteig
25 g Olivenöl
200 g Dinkelmehl
200 g Vollkornmehl
1 TL Salz
1 Würfel Hefe
1 EL Honig oder Ahornsirup

Für die vegetarischen Quinoa-Patties:

200 g Quinoa
1 EL Tomatenmark
1 Zwiebel, fein gehackt
500 ml Gemüsebrühe
1 TL Paprikapulver
Prise Chilipulver
Salz
1-3 Eier (je nach Größe)
Kräuter nach Lust und Laune

Zubereitung:

Für die Brötchen alle Zutaten zusammenkneten und 24 Stunden im Kühlschrank, in einem Plastik-Beutel, ruhen lassen. Aus dem Kühlschrank nehmen und 30 bis 60 Minuten im Beutel bei Zimmertemperatur liegen lassen.

Dann einen Zentimeter dick ausrollen und ausstechen. Auf ein Backblech mit genügend Abstand verteilen und nochmals 30 Minuten gehen lassen. Bei 200°C Heißluft im Ofen etwa 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Für die Patties Quinoa nach Packungsanleitung in Gemüsebrühe weich garen und abkühlen lassen. Mit Tomatenmark, der feingehackten Zwiebel, Gewürzen und Eiern vermengen. Abschmecken und Kräuter mit einkneten. Dann zu Frikadellen formen und in Öl braten. Anschließend die vegetarischen Burger zusammenbauen.

Tipps von SWR4 Kochexpertin Eva Eppard

Lecker ist auf Burgern auch gebratener Bacon, Röstzwiebeln und Cheddar-Käse. Man kann auch in den Teig für die Brötchen noch Kräuter oder getrocknete Tomaten untermischen. Als Soße kann man Ketchup, Mayonnaise und Senf mischen.

Für die vegetarische Variante nimmt man einfach Feta-Käse oder macht die Patties aus Kichererbsen oder Linsen. Dazu Kichererbsen oder Linsen kochen und im Mixer mit Gewürzen zu einer formbaren Masse mischen und im Ofen oder in der Pfanne ausbacken.