Bitte warten...

Rezepte Karotten-Zucchini-Kokos-Currysuppe

teller mit Möhrensuppe mit limettenschalenstreifen  als deko
Koch/Köchin:
SWR4 Moderatorin Corinne Schied

Einkaufsliste:

400 g Karotten
250 g Zucchini
Ingwer, daumendick
Pflanzenöl
120 ml Orangensaft
1-2 EL Curry, fruchtig mild
Honig
Salz
Pfeffer
1 kleine Dose Kokosmilch
Chili nach Geschmack
1 Handvoll Koriander oder Petersilie

Zubereitung:

"Wenn eine Karottensuppe nicht an Babybrei erinnert, hat man es geschafft!" Corinne Schied

Die Karotten mit der Schale in grobe Stücke schneiden. Die Zucchini schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Den Ingwer schälen und am besten reiben. Ingwer verkocht nicht.

Einen Topf erhitzen, Öl hinzugeben und darin die Karotten, Zucchini und den Ingwer anbraten, den Curry dazugeben, mit Orangensaft ablöschen salzen und bei geschlossenem Deckel etwa zehn Minuten schmoren. Nun mit heißem Wasser aufgießen und das Gemüse garen.

Den Koriander kleinzupfen.

Wenn das Gemüse weich ist, sollte es maximal zwei bis drei Zentimeter mit Wasser bedeckt sein. Eventuell etwas Wasser abgießen und die Kokosmilch dazugeben. Einmal aufkochen und anschließend fein purieren. Wer mag, streicht die Suppe nochmals durch ein Haarsieb.

Nun etwas Honig dazugeben und eventuell noch mal salzen und mit etwas Zitronensaft säuern. Nach Geschmack mit Chili würzen. Nochmal ein paar Minuten ziehen lassen und mit den gezupften Kräutern servieren.

Corinnes Tipp: Lieber die Suppe etwas zu dick kochen. Strecken, ob mit Wasser oder Kokosmilch, geht immer. Andersherum wird’s schwieriger!

Kokosmilch ist trotz der vielen Kalorien sehr gesund und liefert schnell Energie.