Bitte warten...

Rezepte Apfel-Möhren-Waffeln mit Pflaumenkompott

rechteckiger weißer teller mit waffeln und kompott
Koch/Köchin:
Nadja Adams, Hofgut Adams in Polch

Einkaufsliste:

Für die Waffeln:

150 g weiche Butter
4 EL Zucker
1 EL Vanillezucker
2 Eier
300 g Mehl
1 TL Backpulver
200 ml Milch
300 g Äpfel
300 g Möhren

Für das Kompott:

400 g Pflaumen
50 g Zucker
2 EL Vanillezucker
300 ml Wasser, alternativ Rotwein
1 EL Speisestärke
etwas Wasser zum Anrühren
Minzblätter, alternativ Ingwer oder Zimt

Zubereitung:

Für das Kompott die Pflaumen waschen, entkernen und vierteln. In einem Topf den Zucker hellgelb karamellisieren lassen, mit Wasser oder Rotwein ablöschen und so lange köcheln, bis der Zucker sich wieder gelöst hat.

Nun die Pflaumen, den Vanillezucker und die Minzblätter hinzugeben und alles bei kleiner Hitze weichkochen lassen.

Die Speisestärke mit etwas Wasser anrühren, hinzufügen und aufkochen. Eventuell noch mit Zucker abschmecken. Die Minzblätter nach dem Kochen entfernen.

Für die Waffeln Butter, Zucker und 1 Esslöffel Vanillezucker schaumig schlagen. Eier einzeln zufügen und verrühren. Mehl, Backpulver und Milch abwechselnd unterrühren.

Äpfel und Möhren waschen, beides grob raspeln, unter den Teig rühren. Den Teig in einem gefetteten Waffeleisen goldbraun ausbacken.

Tipps von SWR4 Kochexpertin Eva Eppard

Es gibt Möhren oder Karotten in verschiedenen Farben: Orange, Gelb und die lila-dunkle Urkarotte. Die ist etwas herber im Geschmack als ihre hellen Verwandten und passt gut zu Fischgerichten.

Karottensuppe schmeckt lecker mit etwas Ingwer, Orangensaft und einem Schuss Riesling. Als Beilage kann man gelbe und orange Karotten in Scheiben schneiden, kochen und mit Zwiebelwürfeln anbraten.