STAND
KOCH/KÖCHIN
drei eckige Schokoladenpralinen in Hüllen auf einem Schieferbrett mit einem Rosmarinzweig davor (Foto: SWR, Sibille Lozano)
Sibille Lozano

Zutaten:


325 g Zartbitterkuvertüre und
75 g Milchkuvertüre (beides) für die Pralinenmasse
190 g Sahne (30% Fettanteil)
5 - 6  Zweige frischen Rosmarin
Kuvertüre nach Geschmack für den Überzug (ca. 500 g, die Menge braucht man, um richtig eintunken zu können!)

Zubereitung:

Die Kuvertüren fein hacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne aufkochen. Sobald die Sahne anfängt zu kochen, die Rosmarin-Zweige dazugeben und kurz mitkochen.

Sahne durch ein Sieb in die Schüssel mit der gehackten Kuvertüre hineingießen und die Masse solange rühren, bis sich die Kuvertüre auflöst. Die so entstandene Ganache (Mischung aus Sahne und Kuvertüre) in einen Rahmen oder Silikonförmchen gießen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank bei erstarren lassen, am besten über Nacht, sodass die Ganache ganz hart wird.

Die Rosmarin-Pralinen aus den Silikonförmchen herausdrücken oder in kleine Quadrate schneiden. Die Kuvertüre für den Überzug temperieren, d.h. in einer Schüssel über einem Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen und zum Schluss wieder auf 30 bis 32°C erwärmen.

Pralinen mit einer Pralinengabel in die temperierte Kuvertüre tunken und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech vorsichtig absetzen.

Nach dem Überziehen etwas temperierte Kuvertüre in ein Backpapiertütchen geben und Muster auf die Pralinen spritzen. Ergibt etwa 40 Stück.

SWR4 kocht Edle Genüsse mit Kräutern

Kräuter und Beeren geben Speisen richtig Pepp, ob süß oder salzig. Probieren Sie diese Rezepte für Pralinen mit Rosmarin, Trüffel mit Zitronenverbene und zarten Lachs mit Kräutern.  mehr...

STAND
KOCH/KÖCHIN