STAND
KOCH/KÖCHIN
Apfeltarte mit Mandelstiften in einer runden Backform, daneben grünkarierte Kochhandschuhe (Foto: SWR, Stefanie Kühn)
Stefanie Kühn

Zutaten:


Für Pate Brisée - ähnlich einem Mürbeteig:

250 g Mehl, Type 405
80 ml Pflanzenöl, z.B. Keimöl
80 ml kaltes Wasser
1 Prise Salz
50 g Zucker
1 Eigelb

Für den Belag:

3-4 Äpfel, Boskop mit Schale
4 EL Aprikosenmarmelade
3 EL Quittengelee
1 Bio-Zitrone, Saft und Abrieb
2 EL brauner Zucker
2-3 EL Mandelstifte, geröstet

Zubereitung:

Zuerst Mehl sieben und mit Salz, Zucker und Öl leicht verkneten. Dann nach und nach Wasser zugeben und das Ganze zügig zu einem Teig verkneten. Eventuell noch etwas Mehl dazugeben. In Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Den Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen. Anschließend die Arbeitsplatte bemehlen und den Teig dünn auf etwa drei Millimeter ausrollen.

Die Tarteform einölen und mit Backpapier - inklusive Rand - auslegen. Den Teig hineinlegen und etwas über den Rand legen. Den Teig für etwa zehn Minuten blind backen (ohne Füllung), herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Den Ofen anlassen.

Nun den Abrieb von der Zitrone nehmen und den Saft auspressen. Das Gelee mit etwas Zitronensaft, Abrieb und dem braunen Zucker verrühren.

Auf den abgekühlten Boden jetzt die Aprikosenmarmelade pur auf dem Boden und dem Teigrand  verstreichen.

Nun das Kerngehäuse aus den Äpfel herausschneiden oder ausstechen und die Äpfel mit der Schale mit einem Gurkenhobel fein hobeln.

Die Apfelscheiben locker auf der Tarte verteilen, mit der Quittengelee-Zitronen-Zucker-Mischung bepinseln und die Apfeltarte 30-40  Minuten backen. Am besten direkt aus dem Ofen servieren!

Corinnes Tipp: Statt Mandeln können Sie auch gehackte Haselnüsse darüber streuen. Und natürlich mit Schlagsahne servieren !

STAND
KOCH/KÖCHIN