Bitte warten...
Aus einem Eimer werden Heidelbeeren in eine geöffnete Hand geschüttet

Eimerweise Früchte Heidelbeeren - warum der Trend seine Tücken hat

Wir werden zur Zeit von Heidelbeeren regelrecht überschwemmt. Die Werbeprospekte sind voll von Anzeigen, in den Supermärkten stapeln sich die Früchte. Wo kommen sie her und wie sinnvoll ist der Kauf?

Warum sind Heidelbeeren gerade so im Trend?

  • Die Früchte werden verstärkt vom Einzelhandel beworben.
  • Verbraucher können günstig große Mengen kaufen.
  • Heidelbeeren sind mittlerweile fast das ganze Jahr über erhältlich. Selbst im Winter kommen Früchte aus dem Ausland zu uns.

Warum gibt es Heidelbeeren in 500 Gramm-Eimern zu kaufen?

  • Die weltweit immer größeren Anbauflächen sorgen für ein Überangebot im Handel. Supermärkte müssen sich etwas einfallen lassen, um die großen Mengen an Beeren zu verkaufen.
  • Das große Angebot sorgt auch dafür, dass die Preise purzeln. Daher kann es sich der Handel leisten, große Mengen für wenig Geld anzubieten.
  • In den robusten Eimern halten sich die Heidelbeeren über längere Zeit sehr gut. Die Behälter sind oft wiederverschließbar.

Wo kommen die vielen Heidelbeeren her?

  • Im Januar und Februar kommen die Früchte meist aus Peru und Mexiko. In der Zeit danach ist Marokko ein wichtiger Lieferant. Im Mai sind vor allem Beeren aus Spanien auf dem Markt.
  • Die ersten deutschen Heidelbeeren aus dem Freiland kommen ab Ende Juni auf den Markt. In der Regel gibt es sie dann bis Mitte September zu kaufen.

Warum kann es ungünstig sein, jetzt Heidelbeeren zu kaufen?

  • Aus Umweltgesichtspunkten kann es sinnvoller sein, Heidelbeeren erst zu kaufen, wenn sie bei uns Saison haben. Dann sind sie frischer und müssen auch nicht so weite Wege zurücklegen. Das sorgt für eine bessere CO2-Bilanz.
  • Die großen Kunststoffeimer, in denen die Früchte verkauft werden, erzeugen viel Plastikmüll. Wenn möglich, sollte man sie nicht gleich wegschmeißen, sondern weiterverwenden.

Was macht Heidelbeeren so gesund?

  • Heidelbeeren enthalten wertvolle Pflanzenstoffe (Anthocyane). Diese Antioxidantien geben den Beeren ihre dunkelblaue Farbe. Sie schützen die Zellen unseres Körpers und stärken das Immunsystem.
  • Die Früchte sind reich an den Vitaminen A, B, C und E. Außerdem enthalten sie die Mineralien Calcium, Magnesium und Zink.
  • Heidelbeeren sind kalorienarm. 100 Gramm enthalten etwas über 30 Kalorien.
  • Vor allem in getrockneter Form helfen ihre Gerbstoffe gegen Verstopfung und andere Verdauungsprobleme.

Aktuell bei SWR4